Starkregen legt Münsters Süden lahm (Update)

Lesezeit: 1 Minute.
Die Feuerwehr ist im Dauereinsatz. (Foto: th)
Die Feuerwehr ist im Dauereinsatz. (Foto: th)

Seit dem späten Nachmittag sind die Feuerwehren nach einem Starkregen über der Stadt im Dauereinsatz. Besonders den Süden hat es getroffen.

Auf der Umgehungsstraße und dem Albersloher Weg ging zwischenzeitlich so ziemlich gar nichts mehr, noch immer kommt es im Süden zu massiven Störungen im Straßenverkehr. Im Gewerbegebiet Loddenheide pumpt die Feuerwehr zahlreiche Keller leer.

An der Unterführung der Umgehungsstraße Höhe Robert-Bosch-Str. mussten Feuerwehrleute eine Person befreien, die in ihrem Transporter festsaß.

Die Feuerwehr hat Vollalarm ausgelöst und einen Krisenstab eingerichtet.

Update (19:46 Uhr): „Die Warnlage war diesmal sogar deutlich extremer als vor dem Jahrhunderthochwasser“, sagte Brandschutz-Dezernent Wolfgang Heuer im Krisenstab. Im Südosten der Stadt wurden stellenweise 70 Millimeter Regen gemessen. Um 19:00 Uhr wurde die Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes aufgehoben.

Nach Angaben der Feuerwehr waren mehr als 100 Einsätze abzuarbeiten. Die Sitzung im städtischen Krisenstab wurde vor wenigen Minuten geschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.