Sicher durch Münster: Schwerpunktaktion von Polizei und Stadt

Sicher durch Münster: eine gemeinsame Aktion von Polizei und Stadt Münster. (Foto: ts)
Sicher durch Münster: eine gemeinsame Aktion von Polizei und Stadt Münster. (Foto: ts)

Heute startet die zweite Schwerpunktaktion von Polizei und Stadt Münster „14/50 – Sicher durch Münster“. Die Einsatzkräfte kontrollieren bis zum 7. Mai gezielt Radfahrer und Autofahrer im Stadtgebiet. Bei dieser Aktion stehen besonders Radfahrer im Fokus, die auf der falschen Seite fahren.

Erst am Donnerstag vergangener Woche übersah ein Kleintransporter-Fahrer eine Radlerin, als er von der Catharina-Müller-Straße auf die Weseler Straße bog. Er hatte nicht mit ihr gerechnet. Sie fuhr auf dem Gehweg entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung. Die Frau wurde schwer verletzt.

Ziel dieser regelmäßigen Kontrollen ist es, die Verkehrsteilnehmer immer wieder an die Gefahren im Straßenverkehr zu erinnern, die Verkehrssicherheit zu erhöhen und so schwere Unfälle zu verhindern, teilt die Polizei Münster mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.