SEK nimmt bewaffneten Mann fest Einsatz in den frühen Morgenstunden in der Margaretenstraße

Lesezeit: 1 Minute.
In den frühen Morgenstunden kam es in der Magaretenstraße zu einem SEK-Einsatz. (Symbolbild: Günther Richter / pixelio.de)
In den frühen Morgenstunden kam es in der Magaretenstraße zu einem SEK-Einsatz. (Symbolbild: Günther Richter / pixelio.de)

Polizisten eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) haben am frühen Dienstagmorgen gegen 2:25 Uhr einen 36-jährigen Münsteraner an der Margaretenstraße festgenommen.

Der Mann hatte seinem 28-jährigen Nachbarn zuvor im Hausflur des Mehrfamilienhauses eine Waffe vorgehalten, wie es in einer Presseerklärung der Polizei Münster heißt. Vorausgegangen war ein verbaler Streit zwischen den beiden. Der 28-Jährige alarmierte daraufhin die Polizei. Spezialeinsatzkräfte nahmen den 36-Jährigen in seiner Wohnung fest.

Die Beamten stellten eine Schreckschusspistole, eine Luftpistole, eine Signalpistole und weitere Waffen (eine Armbrust, einen historischen Wurfstern und drei Messer) sicher. Die Ermittlungen dauern an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.