Schwerer Verkehrsunfall auf der Warendorfer Straße (Update)

(Symbolbild: Jens Bredehorn / pixelio.de)
(Symbolbild: Jens Bredehorn / pixelio.de)

Auf der Warendorfer Straße ereignete sich am Mittag ein schwerer Verkehrsunfall. Es kommt zu erheblichen Behinderungen, meldet die Polizei. 

Die Polizei Münster bearbeitet derzeit einen schweren Verkehrsunfall auf der Warendorfer Straße in Höhe des Pleistermühlenweges. Nach bisherigen Informationen sind ein Stadtbus, ein Kradfahrer und ein Kleinwagen beteiligt. Drei Personen wurden dabei verletzt.

Da die Warendorfer Straße voll gesperrt ist, staut es sich in beiden Fahrtrichtungen erheblich. Mittlerweile wird der Verkehr an der Mondstraße und an der Handorfer Straße abgeleitet.

Update (15:40 Uhr): Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen wollte ein 20-jähriger Kradfahrer vom Pleistermühlenweg aus nach links auf die Warendorfer Straße abbiegen. Dabei übersah er offensichtlich einen stadtauswärtsfahrenden Kleinwagen einer 28-jährigen Münsteranerin, die die Warendorfer Straße stadtauswärts befuhr.

Durch den Zusammenstoß geriet der Kleinwagen auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem Stadtbus, der in Richtung Innenstadt unterwegs war. Der Kradfahrer, die beiden Insassen des Kleinwagens sowie ein 80-jähriger Fahrgast wurden durch den Unfall schwer verletzt und mussten nach medizinischer Erstversorgung in Krankenhäuser gebracht werden. Der Sachschaden wird von der Polizei auf ca. 20.000 EUR geschätzt. Durch den Unfall kam zu erheblichen Verkehrsstörungen.

Die Sperrungen wurden aufgehoben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.