Schwerer Verkehrsunfall auf der Warendorfer Straße

(Symbolbild: cabe)
(Symbolbild: cabe)

Mitten in der Stadt, auf der Warendorfer Straße nahe dem Kino „Cinema“, wurde eine junge Frau aus Münster bei einem Verkehrsunfall getötet, bei dem Alkohol im Spiel war. Der folgenschwere Unfall ereignete sich am späten Dienstagabend gegen 22:55 Uhr.

Die 31-jährige Frau wollte mit ihrem PKW von der Friedensstraße stadteinwärts nach links abbiegen, dabei wurde sie von einem 28 Jahre alten Mann aus Münster übersehen, der die Warendorfer Straße mit seinem Auto stadtauswärts befuhr. Es kam zur Kollision, bei der die Frau massiv in ihrem Wagen eingeklemmt wurde. Die technische Rettung durch die Feuerwehr Münster war daher sehr aufwändig. Nachdem das Unfallopfer geborgen und notärztlich versorgt worden war, wurde es mit schwersten Verletzungen in die Uni-Klinik Münster transportiert. Dort erlag die Frau kurz nach Mitternacht ihren Verletzungen.

Bei dem anderen Unfallbeteiligten wurde festgestellt, dass er unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand. Daher hat die Polizei nach einer Blutprobenentnahme der Fühererschein einbehalten. Sie hat zudem beide beteiligten Fahrzeuge sichergestellt, der Sachschaden wird auf ca. 25.000 Euro geschätzt. Die Warendorfer Straße war während der Unfallaufnahme in beiden Richtungen bis 2:00 Uhr gesperrt.

Ralf Clausen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.