Schwerer Unfall auf Warendorfer Straße (Update) Nach ersten Erkenntnissen fuhr ein Linienbus auf stehende Autos

(Foto: Symbolbild / Thomas Hölscher)

Update (19:55 Uhr): Die Warendorfer Straße ist in beide Richtungen wieder befahrbar. Der Verkehr wird einspurig wechselseitig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Nach den bislang vorliegenden Erkenntnissen befuhr ein 48-jähriger Linienbusfahrer aus Telgte zum Unfallzeitpunkt die Warendorfer Straße stadtauswärts. Kurz nach dem Abzweig Umgehungsstraße (B51) fuhr er nahezu ungebremst auf einen vor ihm verkehrsbedingt haltenden Pkw eines 28-jährige Mannes aus Ostbevern auf. Dieser wurde auf 2 weitere Pkw geschoben.

Durch den Zusammenstoß wurde der 28-Jährige schwer verletzt. Lebensgefahr besteht aktuell nicht. In dem Linienbus befanden sich zum Unfallzeitpunkt 27 Fahrgäste. Von diesen wurden 3 schwer sowie 12 leicht verletzt, darunter der Busfahrer. Nach notärztlicher Behandlung am Unfallort befinden sich derzeit alle Verletzten in Krankenhäusern. Die Aufräum- und Reinigungsarbeiten dauern vermutlich noch bis 21.30 Uhr an.

Update (19:35 Uhr): Der Verkehr fließt stadteinwärts wieder.

Update (19:20 Uhr): Die Sperrung wird bis mindestens 20:00 Uhr aufrecht erhalten. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei ist der Linienbus auf stehende Autos aufgefahren. Der genaue Hergang muss noch ermittelt werden.

Update (18:15 Uhr): Eine Person wurde bei dem Unfall nach Polizeiangaben lebensgefährlich verletzt, drei weitere schwer. 12 Menschen zogen sich leichte Verletzungen zu.

Die Vollsperrung dauert an, die Polizei ermittelt die Unfallursache.


Ursprungsmeldung – Die Warendorfer Straße ist nach einem Verkehrsunfall gegen 17:00 Uhr zwischen der Umgehungsstraße und der Handorfer Straße nach einem Verkehrsunfall in beide Richtungen gesperrt.

Nach ersten Erkenntnissen ist ein Linienbus mit mehreren Pkw kollidiert. Nach Polizeiangaben wurden 14 Personen teils schwer verletzt. Die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen dauern an. Wie lange die Sperrung beibehalten werden muss ist derzeit nicht bekannt.

Ortskundige Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren.

Wie berichten weiter und halten diesen Beitrag aktuell.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.