Schützenverein spendet für Neurotraumatologie

Bernadette Käuper (2.v.r.) übergibt die Spende an Dr. Bernd Hoffmann (r.) und sein Team der Frührehastation (v.l.) Sabine Scheffler, Beate Mens, Dr. Melanie Steinbrecher, Karen Heimann und Andrea Gerke. (Foto: Clemenshospital)

Vor etwas mehr als einem Jahr hatte die beste Freundin von Bernadette Käuper einen Unfall. Sie erlitt ein schweres Schädel-Hirn-Trauma und sollte nach der Akutversorgung auf die Neurotraumatologische Frührehabilitationsstation (Station 1A) des Clemenshospitals verlegt werden. Aber sie verstarb.

„Ich habe sehr viel Gutes über die Abteilung gehört. Meine Freundin sollte hier behandelt werden, deshalb möchte ich etwas für die Menschen hier tun“, erklärt Bernadette Käuper ihre Beweggründe für die Spende. Sie und der Beelener Bürgerschützenverein sammelten 1200 Euro bei einer Verkaufsaktion auf dem Weihnachtsmarkt. Departmentleiter Dr. Bernd Hoffmann freut sich: „Ich finde es toll, dass Sie an uns gedacht haben und unsere Arbeit schätzen.“

Das Stationsteam der 1A hat eine Ideenbox aufgestellt. So sammeln sie Anregungen und Vorschläge, wie das Geld den Patienten am besten zugutekommen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.