Sanierung der Bettentürme: Erste Musterfassade angebracht

Lesezeit: 1 Minute
Mit einem Kran wurden die Musterlemente montiert. (Foto: UKM)
Mit einem Kran wurden die Musterlemente montiert. (Foto: UKM)

Generalprobe für die Fassadensanierung: Im Zuge der Fassadensanierung der UKM Türme wurde gestern eine Musterfassade am Turm West der Bettentürme montiert. Das Element wurde an der Außenseite der bestehenden Betonbrüstungen befestigt. „Heute haben wir mit der Montage der Musterfassade einen wichtigen Schritt in Richtung Fassadensanierung gemacht. Es wird erstmals das zukünftige Erscheinungsbild der Türme sichtbar“, sagte Dr. Christoph Hoppenheit (Kaufmännischer Direktor UKM). Notwendig ist die Montage der Musterfassade für die Detailplanung der Fassadensanierung. Geplant ist derzeit ab Herbst mit einer Dachsanierung der Türme und der Anfertigung einer Befahranlage am Turm West zu beginnen. Die ersten Fassadenelemente könnten dann Anfang 2016 montiert werden.

Hintergrund:

Die 63 Meter hohen Türme des UKM sollen im Zuge der Sanierung eine moderne Fassade aus Glas und Aluminium bekommen. Neben dieser optischen Aufwertung der mehr als 30 Jahre alten Türme ist außerdem die energetische Sanierung Ziel der Baumaßnahme. Ermöglicht werden soll auch eine natürliche Belüftung der Türme, die derzeit auf allen Stationen ausschließlich über eine Belüftungsanlage erfolgt. Die neuen Fenster sorgen gleichzeitig für ein vergrößertes Sichtfeld und besseren Lichteinfall.

Bilder (2): Kleihues + Kleihues

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.