Rudolf Breilmann – Inspiration Schöpfung Als Bildband: Erstmals Breilmanns Leben und Werk im Überblick

Lesezeit: 2 Minuten
(Hintergrundbild: Thomas M. Weber)
(Hintergrundbild: Thomas M. Weber)

Lange musste auf ein Buch über das Wirken und Schaffen des 2018 verstorbenen Malers und Bildhauers Rudolf Breilmann gewartet werden. Rechtzeitig zu seinem 90. Geburtstag in diesem Jahr ist nun ein gut ausgestatteter Bildband erschienen. Unser Gastautor Henning Stoffers hat es sich angeschaut.

Mit großer Sorgfalt stellte der Autor Alfred Pohlmann die Bildauswahl der Breilmannschen Kunstwerke zusammen, die beeindruckende Einblicke in das künstlerische Schaffen geben. Über die Begleittexte erschließt sich der Leserschaft der Mensch Rudolf Breilmann. Letzteres eher nur ansatzweise, was sich dadurch erklärt, dass der Künstler in einer in sich ruhenden Zurückgezogenheit lebte. In klar strukturierter Form hat der Kunsthistoriker Alfred Pohlmann die thematische Gliederung vorgenommen. Besonders interessant ist hierbei die Darstellung der Situation der gegenständlichen Kunst nach 1945. Es ist die Zeit, in die die Lehr- und Studienjahre Rudolf Breilmanns fielen.

Die Biographie zeigt einen Menschen, der zeitlebens mit seiner Heimatstadt Münster eng verbunden war. Früh wird seine künstlerische Begabung von seinem Kunsterzieher Franz A. Homoet erkannt, der selbst ein bekannter Maler war. Sein Weg zur Kunst war vorgezeichnet, obwohl sein Vater andere Pläne hatte. Schwerpunkte des künstlerischen Schaffens sind Skulpturen, Zeichnungen, Grafiken, Buchkunst und Malerei. Diese Gattungen werden im Buch beispielhaft vorgestellt. Dabei hatte die religiöse Kunst immer einen besonderen Stellenwert.

Die Themenvielfalt seiner Werke ist immens. Darstellungen des Menschen, der Tiere, aus Literatur und Mythologie und der Figuren der Annette von Droste-Hülshoff finden sich im Buch ebenfalls beispielhaft wieder. Pohlmann stellt die interessante Frage, ob Breilmanns Karriere anders verlaufen wäre, hätte er in einer kunstoffeneren Stadt wie München oder Berlin gewirkt. Bis zu den Skulptur Projekten 1977 sei Münster künstlerische Diaspora gewesen.

Leider ist Rudolf Breilmann eine öffentliche Würdigung seitens seiner Heimatstadt nicht zuteil geworden. Im Jahr seines 90. Geburtstages wird Rudolf Breilmann mit diesem Buch geehrt. Der Autor erhebt mit seinem Buch nicht den Anspruch auf eine umfassende Monographie. Vielmehr soll Breilmanns Kunst einem breiteren Publikum bekanntgemacht werden. Dieser Zweck wird mit diesem prächtigen Bildband bestens erfüllt.

Anlässlich dieser Veröffentlichung präsentiert das Museum RELíGIO Telgte in einer kleinen Ausstellung typische Werke aus seinem umfangreichen Oeuvre. Sie öffnet am Sonntag um 11:00 Uhr und ist bis zum 30. Juni zu sehen.

Henning Stoffers

Alfred Pohlmann
Rudolf Breilmann – Inspiration Schöpfung
Ardey-Verlag Münster 2019
144 Seiten mit vielen Farbbildern
ISBN 978-3-87023-441-6 – 24 €

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.