Ring: Baustellenbereich freihalten! Hohenzollernring und Wolbecker Straße weiträumig umfahren / Kontrollen durch Ordnungsamt

Im Bereich der Baustelle am Ring / Wolbecker Straße sorgen unter anderem Falschparker für Probleme. (Foto: Tessa-Viola Kloep)
Im Bereich der Baustelle am Ring / Wolbecker Straße sorgen unter anderem Falschparker für Probleme. (Foto: Tessa-Viola Kloep)

Autofahrer im Bereich Hohenzollernring, Hansaring und Wolbecker Straße müssen derzeit mit erheblichen Verkehrseinschränkungen rechnen. Die Kreuzung des Rings mit der Wolbecker Straße ist seit Beginn der Sommerferien wegen Bauarbeiten gesperrt. Schleichverkehre und Falschparken im Nahbereich der Baustelle sorgen für Probleme, beklagen die Stadtnetze Münster.

Schon an den Zufahrtsstraßen zum Ring sind weiträumige Umleitungen ausgeschildert, trotzdem führt der Ausweichverkehr auf den Nebenstraßen zu langen Rückstaus und Wartezeiten. Insbesondere die Andreas-Hofer-Straße und Manfred-von-Richthofen-Straße seien überlastet, weil sie als Schleichwege genutzt werden. Im Sinne des schnelleren Vorankommens und zur Entlastung der Anwohnerschaft appellieren die Stadtnetze Münster und das Ordnungsamt an alle Autofahrer, den Hohenzollernring, Wolbecker Straße und Hansaring möglichst weiträumig zu umfahren und die Umleitungsempfehlungen zu beachten.

Auf die weiträumigen Umleitungen werden Autofahrer schon an der Umgehungsstraße B51 und den großen Zufahrtsstraßen zum Ring hingewiesen. Autofahrer, die in die Innenstadt müssen, können auf der Umgehungsstraße auf die Abfahrten Albersloher Weg, Industrieweg und Hammer Straße ausweichen. Die Margaretenstraße ist in der Ferienzeit für die Durchfahrt freigegeben und auch die Bremer Straße ist für den motorisierten Verkehr in beide Richtungen frei.

Außerdem, so heißt es in einer Pressemitteilung der Stadtnetze Münster, werde das Ordnungsamt im Bereich der Baustelle in den kommenden Wochen verstärkt kontrollieren, vor allem die mit der Baustelle neu ausgewiesenen Parkverbotszonen. Diese dienen Feuerwehr- und Rettungswagen als Bewegungsflächen. Das Falschparken auf den gesperrten Flächen gefährdet im Ernstfall Leben, wenn Rettungswagen oder Feuerwehr blockiert werden und ihren Einsatzort zu spät erreichen. Zudem seien auch die Zufahrten zur Baustelle auf der Wolbecker Straße jederzeit freizuhalten. Im entsprechenden Bereich werden neue Fernwärmeleitungen verlegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.