Rentner aus Münster weiter vermisst Polizei sucht weiter nach 79-Jährigem / Suizid nicht auszuschließen

Lesezeit: 1 Minute
Die Polizei sucht weiter nach dem Vermissten. (Symbolbild: CC0)
Die Polizei sucht weiter nach dem Vermissten. (Symbolbild: CC0)

Noch immer wird ein 79-jähriger Rentner aus Münster vermisst. Zuletzt wurde der Mann in Hiltrup am Kanal im Bereich “Osttor” gesehen. Die Polizei schließt einen Suizid nicht aus.

Die bisherige Suche mit einem Hubschrauber, Tauchern und Mantrailer-Hunden am Samstag verlief ergebnislos, wie die Polizei Münster am Vormittag auf Anfrage mitteilte. Es lägen allerdings Hinweise darauf vor, dass der Mann Suizid begehen wollte. “Daher haben wir gestern Vormittag im Bereich des Kanals in Münster Hiltrup mit Leichenspürhunden gesucht”, so Polizeisprecherin Angela Lüttmann, “bislang jedoch ohne Erfolg.”

Der Vermisste ist 1,75  bis 1,80 Meter groß und schlank, hat eine Glatze und trägt einen weißen Oberlippenbart. Vermutlich war er zuletzt  mit einem Rollator unterwegs. Hinweise zu seiner Kleidung
liegen nicht vor. Die Familie des 79-Jährigen bittet darum, seine Namen – vor allem in den Sozialen Medien – nicht weiter zu verbreiten.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 / 275-0 entgegen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.