Regenbogenbus zum Pride-Monat Passend zum weltweiten Pride-Monat Juni gestalten die Stadtwerke einen Elektrobus als Zeichen für Vielfalt

Sebastian Jurczyk stellt den neuen Pride-Bus der Stadtwerke vor. (Foto: Stadtwerke Münster)
Sebastian Jurczyk stellt den neuen Pride-Bus der Stadtwerke vor. (Foto: Stadtwerke Münster)

Rot, orange, gelb, grün, blau und violett: Die Farben des Regenbogens schmücken ab sofort einen Elektrobus, den die Stadtwerke passend zum weltweiten Pride-Monat im Juni auf die Straße schicken.

„Wir möchten ein weiteres sichtbares Zeichen setzen: Münster ist bunt, offen und tolerant“, sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Sebastian Jurczyk: „Zum Beginn des weltweiten Pride-Monats, aber auch darüber hinaus, zeigen wir mit dem Bus tagtäglich unsere Unterstützung für die vielfältige LGBTIQ+ Community.“

Die Abkürzung LGBTIQ steht für Lesbians, Gays, Bisexuals, Transgender, Intersexuals und Queers, also lesbische, schwule, bisexuelle, transgender, intersexuelle und queere Menschen. Das + schließt auch alle ein, die sich in diesen Bezeichnungen nicht wiederfinden.

Eingesetzt wird der Bus überwiegend auf der Linie 14, wo er zwischen Zoo und Mauritz fährt und an der Endhaltestelle Ökostrom tankt. Als Verstärker kann er jedoch auch auf verschiedenen anderen Linien eingesetzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.