Ratsgymnasium startet neue Mensa nach den Ferien 500 Essen in drei Schichten / Alte Mensa wird in Klassenräume umgewandelt

Lesezeit: 2 Minuten
Nach den Sommerferien geht die neue Mensa für den gebundenen Ganztag in Betrieb. (Foto: Presseamt Münster)
Nach den Sommerferien geht die neue Mensa für den gebundenen Ganztag in Betrieb. (Foto: Presseamt Münster)

Entspannt essen in angenehmer Atmosphäre – für die 675 Schülerinnen und Schüler am Ratsgymnasium wird dies nach den Sommerferien Alltag. Denn dann geht die neue Mensa der gebundenen Ganztagsschule nach zwei Jahren Bauzeit in Betrieb. Für sie wurde die direkt am Bohlweg liegende aufgeständerte Sporthalle unterbaut. 500 Essen werden künftig in drei Schichten ausgegeben. Gleichzeitig ist die barrierefreie Mensa als multifunktionaler Versammlungsraum für bis zu 500 Personen nutzbar. 2,9 Millionen Euro hat die Stadt Münster für den Umbau investiert. 

“Wir haben den ehemaligen dunklen Pausenhof unter der Sporthalle zu einer hellen, lichtdurchfluteten Mensa umgebaut und den Eingang zur Schule zur Seite hin verlagert”, erläutert Projektleiterin Hanne Silies vom Amt für Immobilienmanagement. “Dadurch haben wir nicht nur die Essenssituation deutlich verbessert, sondern auch dem Gymnasium ein ganz neues Erscheinungsbild gegeben.”

400 Quadratmeter umfasst die neue Mensa. Für den 230 Quadratmeter großen Küchentrakt wurde zudem das Gebäude zum Bohlweg hin erweitert. Fertiggestellt ist die Mensa bereits seit Ostern, coronabedingt nimmt sie aber erst nach den Sommerferien ihren Betrieb auf. Genutzt wurde der multifunktionale Versammlungsraum allerdings bereits: unter anderem für die Abiturprüfungen.

Die alte Mensa wird zurzeit wieder in Klassenräume umgewandelt. (Foto: Presseamt Münster)
Die alte Mensa wird zurzeit wieder in Klassenräume umgewandelt. (Foto: Presseamt Münster)

Rückbau der alten Mensa in den Sommerferien 

Während die neue Mensa nur noch auf den endgültigen Startschuss wartet, nutzt das Amt für Immobilienmanagement die Sommerferien, um die alte Mensa in ihren ursprünglichen Zustand zu bringen. Bisher haben die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums in miteinander verbundenen Klassenräumen gegessen. Diese werden nun zurückgebaut und stehen der Schule zum neuen Schuljahr wieder als Klassenräume zur Verfügung.

Außerdem erhält das Ratsgymnasium neue Rauchschutztüren und erweiterte Fluchtwege durch neue Verbindungstüren zwischen Klassenräumen. Und auch nach den Ferien gehen die Bauarbeiten weiter, dann werden der zwischen Mensa und Schule liegende Schulhof und die darunter liegenden Grundleitungen saniert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.