Podcast aus dem „Wilsberg“-Antiquariat Schriftstellerin Sabine Scho & Antiquar Michael Solder starten neues Format aus Münster

Lesezeit: 2 Minuten.
Der neue Podcast RARE BOOKS CARE LOOKS aus dem Antiquariat von Michael Solder in Münsters Altstadt. (Archivbild: Michael Bührke)
Der neue Podcast RARE BOOKS CARE LOOKS aus dem Antiquariat von Michael Solder in Münsters Altstadt. (Archivbild: Michael Bührke)

Zwei Büchernarren, die nicht aufs Maul gefallen sind und sich aus Studienzeiten kennen: Antiquar Michael Solder und Schriftstellerin Sabine Scho sind die Protagonisten einer innovativen Serie lockerer Podcast-Dialoge aus dem Antiquariat Michael Solder in Münster. Unter dem Titel RARE BOOKS CARE LOOKS nehmen die renommierte Literatin, die die Idee für den Podcast entwickelte, und der international tätige Buchhändler alte Bücher unter die Lupe. Die neue Reihe startet am Welttag des Buches am 23. April 2021.

Während des Studiums der Philosophie, Psychologie und katholischen Theologie an der WWU Münster entdeckte Michael Solder seine Leidenschaft zu besonderen Büchern innerhalb der Geisteswissenschaften. Noch in der Schlussphase seines Studiums übernahm er das Antiquariat in der Frauenstraße, das als Drehort für die beliebte ZDF-Krimireihe „Wilsberg“ inzwischen wohl eins der bekanntesten sein dürfte. Seit über 25 Jahren spürt Solder der Geschichte von besonderen Büchern nach: Er findet, erforscht und vermittelt sie. Sabine Scho, die in Ochtrup geboren wurde, 2019/20 Rompreisträgerin der Deutschen Akademie Villa Massimo war und, nach acht Jahren in São Paulo, heute in Berlin lebt, kehrt mit ihrer Idee für den Podcast an ihren alten Studienort Münster zurück.

Schriftstellerin Sabine Scho und Antiquar Michael Solder. (Foto: Tuula Kainulainen / LWL-Medienzentrum)
Schriftstellerin Sabine Scho und Antiquar Michael Solder. (Foto: Tuula Kainulainen / LWL-Medienzentrum)

RARE BOOKS CARE LOOKS stellt vor, was im Antiquariat wirklich passiert. Und das ist durchaus Detektivisches! In ihrem Podcast beschäftigen sich die Buchfreaks mit wahren Schätzen. In ihrem Gespräch halten Michael Solder und Sabine Scho regelrechte Kostbarkeiten in der Hand, sie betasten, durchblättern, beschnüffeln die Bücher. Welchen Stellenwert hatte dieses Buch zu seiner Zeit? Welches Weltbild transportiert es, welches Wissen? Wann wurde es wo wie wieder zusammengeflickt? Wie fühlt es sich beim Blättern an? Ist es zerbrechlich oder robust? Was ist an ihm schon unlesbar oder unverständlich geworden? Was verblichen? Was wurde geschwärzt? Scho und Solder suchen die Antworten.

Der Podcast ist eine Produktion der GWK-Gesellschaft für Westfälische Kulturarbeit in Zusammenarbeit mit dem LWL-Medienzentrum für Westfalen und wird unterstützt von der Kulturstiftung der Sparkasse Münster und dem Kulturamt der Stadt Münster.

RARE BOOKS CARE LOOKS geht am 23. April 2021 auf www.rarebooks-carelooks.de und allen bekannten Streaming-Plattformen online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.