PKW Brand auf der A1

Lesezeit: 1 Minute.
(Foto: Feuerwehr Münster)
(Foto: Feuerwehr Münster)

Am Nachmittag geriet gegen 15.30 Uhr auf der Autobahn 1 in Höhe Münster Roxel, Fahrtrichtung Bremen, ein VW Bus in Brand. Die Fahrzeuginsassen bemerkten das Feuer im Motorraum rechtzeitig, stoppten das Fahrzeug und brachten sich in Sicherheit. 

Auch der Einsatz von Schwerschaum durch die ersteintreffenden Feuerwehrkräfte konnte den Vollbrand des seltenen Oldtimers nicht mehr verhindern. Zur Brandbekämpfung kam ein Trupp unter Atemschutz zum Einsatz. Die sechs Fahrzeuginsassen wurden für den Zeitraum der Löschmaßnahmen betreut.

Der Verkehr wurde einspurig an der Einsatzstelle vorbei geleitet, neben Kräften der Berufsfeuerwehr Münster war auch ein Fahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Roxel im Einsatz. Nach einer Stunde war der Einsatz beendet.

Der Sachschaden beläuft sich auf schätzungsweise 80.000,- €.

16 Kommentare

  1. Einfach nur schade drum.Ich bin froh, dass keinem was passiert ist. 2 Wochen vorher sind wir damit noch durchs Sauerland gefahren.
    Es ist zwar ein seltenes, altes Auto aber…es wurde von A-Z alles neu aufgebaut und von 20 Jahren Standzeit, hat keiner gesprochen.Woher also die falschen Details , auf denen eure kuriosen Aussagen beruhen?
    Das Feuer mit nem großen Feuerlöscher selbst löschen?
    Bis man das bemerkt, weil der Motor nunmal hinten ist, möchte ich gerne Pascals Gesicht sehen,(im wahrsten Sinne) wenn er eine Lucke öffnet, hinter der ein Feuer wütet.Junge, dass ist kein Kamin und man maltretiert auch nichts, womit andere um die Welt fahren.VW hat das Ding nicht als Museumsmodell gebaut und man baut sich sowas auch nicht auf, um es in einer Ecke verstauben zu lassen.Das kannste mit Matchbox machen.Da haste dann auch keine Technischen defekte, wo eben keiner was für kann.Tourans sind schon wegen einem Schwungrad abgebrannt, kannste Googeln, wem gibste denn da die Schuld? Dem Fahrer, weil er vorher nicht das Getriebe ausgebaut hat?
    Schnapp dir lieber dein Matchbox Auto und setz dich mit nem riesen Feurlöscher vorn Kamin, dann erzählste vielleicht auch nicht so ein dummes Zeug über Situationen und Fahrzeuge, von denen du offensichtlich keine Ahnung hast.

    1. Wir sind alle froh, dass keinen was passiert ist.
      Aber rede nicht drumrum: Feuerlöscher dabei gehabt ja oder nein? Eben.

  2. Ein Beispiel für gebündelte Dummheit, Unvernunft und grobe Fahrlässigkeit!!! Das Ding hätte nie abbrennen müssen!!! Wer einen solch wertvollen Oldtimer bewegt, mit 6 Personen voll besetzt an der Belastungsgrenze, zudem noch im Dauerlauf auf der Autobahn maltretiert, sollte doch wenigstens immer einen Riesen-Feuerlöscher dabei haben, oder? War nicht der Fall. Der Fahrer gehört bestraft. Schade. Sehr schade! Das zu sehen, tut nur weh!

    1. Man tut sich schon leicht, in solch anonymen Kommentaren Leute der Dummheit, Unvernunft und Fahrlässigkeit zu bezichtigen und nach Bestrafung zu rufen, gell?
      Schon mal versucht, den Motorbrand eines T1 mit einem “Riesen-Feuerlöscher” zu löschen, insbesondere wenn der Wagen davonhoppelt?
      Ich fürchte die Chance das Fahrzeug in einem solchen Fall zu retten sind genauso groß wie von Ihnen einen angemessenen Kommentar zu lesen.

      1. Scherzkeks. Es geht um die Unvernunft im Vorfeld. Wenn ein so wertvoller Oldtimer schon derart maltretiert wird, dann sollte man zumindest schonmal als Grundausstattung einen Feuerlöscher überhaupt dabei haben. Und wenn die Handbremse satt angezogen ist, hoppelt auch nichts davon ;-).

    2. Eigentlich hätte es schon ausgereicht, wenn man vor Fahrtantritt nachgeschaut hätte, ob während der 20-jährigen Standzeit eventuell die Benzinleitungen (insbesondere an den Schlauchschellen) porös geworden sind.

  3. Hallo Barbara,

    sicher ein schlimmer Moment, wenn ein solcher automobiler Schatz vor den Augen langsam dahingeht und man nur hilflos zusehen kann. Wenigstens wurde niemand verletzt. Ich wünsche eine problemlose Schadensregulierung und viel Motivation und Spaß an der Suche/dem Aufbau eines neuen Sondermodells.

    Liebe Grüße

  4. Warum lässt man seinen Wagen direkt auf der Hauptfahrspur ausbrennen?
    Jetzt müssen täglich 5 Millionen LKW- und Autofahrer 6 Monate lang durch ein tiefes Schlagloch fahren.

    1. Keine Ahnung von Kabelbrand und Elektrik, gelle?
      Weil der Bulli, nachdem die Elektrik abgebrannt war und durch nen Kurzschluss der Anlasser ansprang, trotz eingelegtem Gang, brennend vom Standstreifen auf die Fahrbahn hoppelte.

    2. Klaro- hatten bestimmt die Wahl, wo sie “parken”! Bei Ihnen ist wohl der Name Programm- wenn man nur lang genug sucht, findet man immer was zu meckern….!

    3. Aha, ein besonders kluger Mensch. Schon einmal ein lichterloh brennendes Fahrzeug geschoben? Vielleicht auch noch eines mit vollen Tank?
      Zudem: 6 Monate muss die Fahrbahnreparatur nun doch nicht dauern.

  5. PKW Brand auf der A1.
    Von den 6 Samba-Bus-Insassen:
    Danke an die supernetten Männer von der Polizei, der Feuerwehr und dem ADAC . Wollen uns auch noch mal ganz herzlich bei dem hilfsbereiten Paar mit dem Feuerlöscher bedanken! Wie erreichen wir euch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.