Öffentlichkeitsfahndung der Polizei (Update) Polizei und Staatsanwaltschaft bitten um Mithilfe / Gesucht werden Ralf Hörstemeier aus Münster und Lebensgefährtin

Gesucht wird Ralf Hörstemeier aus Münster. (Foto: Polizei Münster)
Gesucht wird Ralf Hörstemeier aus Münster. (Foto: Polizei Münster)

+++Update+++
Eine Richterin hat heute (23.12.) auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster Haftbefehl gegen eine 54-jährige Münsteranerin erlassen. Sie steht im Verdacht, ihrem Verlobten Ralf Hörstemeier Beihilfe zu leisten.

Der rechtskräftig wegen Mordes verurteilte Hörstemeier hatte am Dienstagabend (21.12.) seine elektronische Fußfessel gewaltsam entfernt. Seitdem ist er vermutlich zusammen mit seiner 54-jährigen Verlobten auf der Flucht. Diese wird nun ebenfalls mit Haftbefehl gesucht.

Ermittlungen ergaben, dass der 56-Jährige mit Fahrzeugen seiner Lebensgefährtin unterwegs sein könnte. Bei den Pkw handelt es sich um zwei Mercedes-Benz der C-Klasse in blau mit den Kennzeichen: „MS-MS 4455“ und „MS-SM 4455“.

Hinweise zu dem Aufenthaltsort des Paares bitte an: 0251 275-4600
Das gesuchte Pärchen ist möglicherweise mit diesem Auto unterwegs. (Foto: Polizei Münster)
Das gesuchte Pärchen ist möglicherweise mit diesem Auto unterwegs. (Foto: Polizei Münster)

Ursprungsmeldung (22.12.21, 17:29 Uhr): Polizei und Staatsanwaltschaft fahnden nach dem 56-jährigen Ralf Hörstemeier aus Münster. Er wurde durch Urteil des Landgerichts Dortmund vom 25.01.2021, rechtskräftig seit dem 14.12.2021, wegen Mordes zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt.

Gemäß den Feststellungen des Polizeipräsidiums Münster hat sich der Verurteilte der elektronischen Fußfessel, die er nach einer polizeirechtlichen Anordnung zu tragen hatte, am Abend des 21.12.2021 entledigt. Seitdem ist er unbekannten Aufenthalts. Gegen den Verurteilten wurden Vollstreckungshaftbefehl erlassen und Fahndungsmaßnahmen eingeleitet.

Er wird wie folgt beschrieben: 180 cm groß, ca. 80 kg schwer, schlank, lange braune, schüttere Haare, blau-graue Augen. Die Bevölkerung wird um Mithilfe bei der Suche nach dem Flüchtigen gebeten.

Hinweise bitte an die Polizei Münster unter der Rufnummer 0251/275-2222 oder jede andere Polizeidienststelle.

3 Kommentare

  1. Ich muss in einer 30ger Zone wegen 6 km/h 40 Euro Strafe zahlen und unser Rechtssystem lässt Mörder frei laufen, das soll mal einer verstehen … bin ja mal auf die nächste Straftat gespannt, die Herr Horstemeier begeht.

    1. Das ging mir auch gerade durch den Kopf. Ein verurteilter Mörder darf mit Fußfessel zu Hause bleiben? Aber Demonstranten bzw. Fußgänger werden niedergeknüppelt. Deutschland ein „Rechtsstaat“, daß ich nicht lache. 😡

    2. Zur Erklärung: Das Landgericht Dortmund verurteilte Hörstemeier Anfang des Jahres zu lebenslanger Haft. Die Verteidigung legte daraufhin Revision ein. Diese zog sich wegen einer längeren Erkrankung einer am Prozess beteiligten Richterin hin. Erst am Montag bestätigte der Bundesgerichtshof das Urteil. Bis dahin war Hörstemeier, rein rechtlich gesehen, ein freier Mann. Auf Antrag des Polizeipräsidiums Münster entschied das Amtsgericht Münster im April, dass Hörstemeier eine Fußfessel bekommt, da von ihm neue schwere Straftaten ausgehen könnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.