Musik aus der “Neuen Welt” in der Friedenskapelle Pindakaas Saxophon Quartett

Lesezeit: 1 Minute
Das Pindakaas Saxophon Quartett. (Foto: Krischerfotografie)
Das Pindakaas Saxophon Quartett. (Foto: Krischerfotografie)

Musik aus der „Neuen Welt“ präsentiert das jüngste Kammermusikprogramm des Pindakaas Saxophon Quartett: Amerikanische Klassiker wie Samuel Barbers „Adagio for strings“, Ausschnitte aus Antonin Dvoráks Symphonie „Aus der Neuen Welt“ oder Musik von Aaron Copland und Leonard Bernstein erklingen ebenso wie Chick Coreas „Children’s songs“. Eine faszinierende Neuentdeckung bietet die Suite für Saxophonquartett des Chicagoer Komponisten Leon Stein aus dem Jahr 1967.

Die unterhaltsam moderierte Reise durch den amerikanischen Kontinent führt auch zu George Gershwins Jazzklassikern und aufregender Weltmusik aus dem Schmelztiegel New York! Seit mehr als 25 Jahren spielen Thorsten Floth (Sopransaxophon), Guido Grospietsch (Altsaxophon), Anja Heix (Tenorsaxophon) und Matthias Schröder (Baritonsaxophon) europaweit auf, sei es in Kammer- und Kirchenmusikreihen oder sei es bei renommierten Festivals, wie z.B. beim Fränkischen Sommer, dem Mosel Musikfestival, dem International Summer Festival in Kuwait, dem Arts & Galloway Festival in Schottland und auf Einladung der Goethe-Institute im Rahmen der Deutsch-Italienischen Kulturwoche in Norditalien. Beim Internationalen Meisterkurs „Kammermusik mit Saxophonen“ in Unna wurden die Musiker mit dem „Kulturpreis“ ausgezeichnet.

Sonntag, 17. Februar 2019 | Friedenskapelle | 19h 
VORVERKAUF: 22 € / 18 €
ABENDKASSE: 24 € / 20 € 
TICKETS: WN Ticketshop (Prinzipalmarkt 13/14) / ReiseLand RATIO Loddenheide und Gievenbeck in Münster, Tel. 0251 6742130 oder 0251 1364164 oder www.friedenskapelle.ms oder www.reservix.de 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.