Münsters turbulente Jahre Am Sonntag ist die letzte Gelegenheit, Henning Stoffers Lichtbildvortrag über die Zeit zwischen 1918 und 1933 zu sehen und zu hören

Polizist mit Entertainerqualitäten: Karl-Heinz "Bubi" Gieseler (Foto: Stadtarchiv Münster / Sammlung Henning Stoffers)
Polizist mit Entertainerqualitäten: Karl-Heinz „Bubi“ Gieseler (Foto: Stadtarchiv Münster / Sammlung Henning Stoffers)

Wenn es um Münsters jüngste Geschichte geht, führt kein Weg an Henning Stoffers vorbei. Am kommenden Sonntag, 27. März, gibt es um 11 Uhr im Kino Schloßtheater die letzte Gelegenheit, seinen kurzweiligen Lichtbildvortrag zum Thema „Die turbulenten Jahre 1918 – 1933 in Münster / Menschen und Geschichten“ live zu sehen.

Henning Stoffers führt mit Fotos und Geschichten aus seinem umfangreichen Fundus durch die Zeit der Weimarer Republik in Münster. Das bittere Kriegsende 1918, die Inflation, der Bau des Aasees, 
der Bauboom, die Mode und der sich abzeichnende politische Umbruch. Danach erinnert Henning Stoffers an zwei bekannte und beliebte münsterische Persönlichkeiten: Den Schauspieler, Lebenskünstler und frommen Christen Busso Mehring und an Karl-Heinz ‚Bubi‘ Gieseler, dem Polizisten vom Prinzipalmarkt. Zu Beginn des Vortrages spricht unser Redakteur und Autor des Krimiführers Münster Redakteur Michael Bührke über seine Sicht auf unsere Stadt.

Der Eintritt kostet 12 Euro, Karten können vor Ort oder im Vorverkauf erworben werden.

Hygienehinweise des Kinobetreibers: In Kino und Café gilt aktuell die 3G-Regel (geimpft/genesen/getestet): Benötigt wird ein Nachweis über vollständige Impfung  oder  Genesung (gültig bis 3 Monate nach der PCR-Diagnose) oder einen negativen Schnelltest (max. 24 Std. alt) oder PCR-Test (max. 48 Std. alt). Bitte auch einen Lichtbildausweis am Einlass bereithalten! Kinder und Jugendliche unter 18 sind von den Nachweisen ausgenommen. Die Maske darf nur zum Verzehr am Sitzplatz abgenommen werden.

2 Kommentare

  1. Heinz Gieseler war der Freund meines Vaters, der auch Polizist war (Hans-Joachim Zywietz). Der Sohn von Bubi ist auch Polizist geworden!

    Bei dem Foto kommen viele Erinnerungen hoch!

    Gutes Gelingen! Schade, dass ich nicht dabei sein kann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.