Münsters Bauernfamilien öffnen ihre Hoftore Landwirtschaftliche Familienbetriebe im gesamten Stadtgebiet geben beim "Transparenztag" am 11. Juni Einblicke in die Tierhaltung

Susanne Schulze Bockeloh mit einigen der teilnehmenden Landwirte: Sebastian Rauße, Hermann-Josef Richter, Henrik Dieckmann und Lisa Ramsel-Loheide (von links nach rechts; Foto: Westfälisch-Lippischer Landwirtschaftsverband e.V.)

Auf vielen landwirtschaftlichen Betrieben in und um Münster steht die Arbeit mit den Tieren im Vordergrund. Am kommenden Samstag (11. Juni) öffnen zehn von ihnen zwischen 13 und 17 Uhr ihre Hoftore, um zu zeigen, dass sie „Landwirtschaft mit richtig viel Herz“ betreiben. Dabei geben die Bauernfamilien praktische Einblicke in ihre tägliche Arbeit in der Landwirtschaft und erläutern interessierten Besuchern Tierhaltung, Ackerbau und Vermarktung.

Alle interessierten Münsteranerinnen und Münsteraner sind herzlich eingeladen, sich an diesem Tag ein Bild der modernen Landwirtschaft zu machen und mit den Landwirtinnen und Landwirten ins Gespräch zu kommen. „Bei unserem Transparenztag sind Schweinemäster und Sauenhalter ebenso dabei, wie Höfe mit Ferkel- und Kälberaufzucht, Geflügelhaltung und Bullenmast. Wir bilden damit die gesamte Bandbreite der Tierhaltung in Münster ab“, freut sich Susanne Schulze Bockeloh, Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes, auf den Transparenztag. „Da das Format schon 2016, 2017 und 2019 so gut angenommen wurde, haben wir uns entschlossen, auch in diesem Jahr im gesamten Stadtgebiet landwirtschaftliche Betriebe für Besucher zu öffnen. Gerne möchten wir transparente und offene Einblicke in unsere Ställe geben und erläutern, wie unsere Bauernfamilien auf den Höfen arbeiten und leben.“

„Unsere landwirtschaftlichen Betriebe arbeiten verantwortungsvoll, Tierwohl und Tiergesundheit haben für uns oberste Priorität. Die teilnehmenden Höfe stehen für die klassische Landwirtschaft, dabei zeigen wir interessierten Besuchern gängige Familienbetriebe, wie sie in Münster typisch sind. Wir freuen uns auf viele Besucher und stehen jederzeit vor Ort zur Verfügung. Unsere Besucher sollen sich vor Ort ein eigenes Bild machen“, sagt Susanne Schulze Bockeloh. Der Transparenztag findet am Samstag, 11. Juni 2022, statt. Interessierte können dann ihrem Wunschbetrieb im Aktionszeitraum von 13 bis 17 Uhr einfach einen Besuch abstatten, eine Voranmeldung ist nicht nötig.

Teilnehmende Betriebe beim Transparenztag am 11. Juni 2022
Name Anschrift Schwerpunkte
Familie Quante Am Mooresch 35, 48157 Münster Legehennen, Ziegen, Pferde
Leonhard Große Kintrup Kasewinkel 7, 48157 Münster Milchkühe
Markus Schulze-Finkenbrink Hartmannsbrook 141, 48163 Münster Bullenmast
Elmar Schulze Heil Hartmannsbrook 321, 48163 Münster Schweine, Rinder
Familie Overhues-Rauße Bösensellerstraße 100, 48161 Münster Schweine
Hermann-Josef Richter Bösensellerstraße 22, 48161 Münster Milchkühe, Kälberaufzucht
Hendrik Dieckmann Nünningweg 150, 48161 Münster Milchkühe
Wilhelm Hüntrup Hanseller Straße 350, 48161 Münster Schweinemast
Georg Schulze Dieckhoff Dieckhoffweg 60, 48157 Münster Kälber
Peter Mindrup Kreuzbach 40, 48167 Münster Kühe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.