Münsteraner im Auto verfolgt und bedrängt 

Lesezeit: 1 Minute.

TunnelMit gleich mehreren Fahrzeugen verfolgten in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (6.6.14, 01:20 Uhr) vier Personen im Alter von 19 bis 46 Jahren das Auto eines 45jährigen Münsteraners. Zunächst bedrängten zwei Männer in einem LKW den silbernen BMW des Opfers in Nienberge.

Sie stellten den geschlossenen Kastenwagen quer und wollten so den 45Jährigen an der Weiterfahrt hindern. Das Opfer reagierte und flüchtete zusammen mit seinen 19jährigen Mitfahrer in Richtung Innenstadt. Der LKW nahm die Verfolgung auf. Als das Opfer an der Eissporthalle war, versuchte nun ein weiteres Auto, ein schwarzer BMW, das Auto abzudrängen.

Auf dem Orleonsring kam nun noch ein drittes Auto dazu. Der silberne BMW schnitt das Opfer und blieb plötzlich stehen. Ein weiterer Täter öffnete die Tür und versuchte auszusteigen. Der 45jährige Geschädigte fuhr geschockt weiter, prallte gegen die geöffnete Tür des Verfolgers und konnte entkommen. Die verständigten Polizisten trafen Opfer und Täter im Bereich der Innenstadt an.

Da der genaue Tathergang noch nicht eindeutig geklärt ist, bittet die Polizei Münster um Hinweise. Wer hat den Vorfall in der Nacht beobachtet und kann Angaben machen? Zeugen melden sich unter Tel. 0251 / 275-0.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.