Münster wird heiß auf elektronische Musik Nur noch drei Wochen bis zum 10. Docklands Festival / Aufwendige Vorbereitungen

Lesezeit: 2 Minuten
Am 1. Juni wird Münster wieder zur Pilgerstätte für Freunde der elektronischen Musik. (Archivbild: Stephan Günther)

Nun sind es nur noch 21 Tage, bis die Macher des Docklands Festivals 2019 Münster zum 10. Mal zum Epizentrum für elektronische Musik werden lassen. Höchste Zeit also, euch auf die wichtigsten Facts zum Festival aufmerksam zu machen.

Am 1. Juni wird Münster zur Pilgerstätte für alle Freunde “ehrlich elektronischer Musik”, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Als “herzliches Dankeschön zum 10-Jährigen” enthält jedes Ticket “fette Add Ons”: So bekommt jeder zahlende Gast ein Starterpaket von 3 Euro Wertmarken für Drinks (entspricht z.B. 3x Wasser auf dem Festival) geschenkt. Und mit dem Festival-Ticket können am gesamten Veranstaltungstag sowie am Folgetag bis 11 Uhr alle Busse und Bahnen im Westfalentarif genutzt werden.

Rund um das Hawerkamp-Gelände und den Stadthafen 2 vereint das Event “imposantes Big Stage Feeling” tagsüber mit “intimer energetischer Clubatmosphäre” bei Nacht. Die beeindruckende Main Stage liefert “technoid futuristische Atmosphäre” dank Visuals mit “bahnbrechender Notch Builder Pro Technologie”. Die Canal Stage gliedert sich in die tropisch anmutende Umgebung des beliebten Coconut Beach ein und versprüht “Sommerfeeling pur mit Pool, Sand und Palmen”. Die Tree Stage soll zum 10-Jährigen mit neuem Konzept in neuem Glanz erstrahlen.

Die erwarteten “15.000 enthusiastischen Besucher” bekommen “24 Stunden pure Ekstase” mit einem jubiläumswürdigen Line Up geboten. Denn die nationalen und internationalen Größen der elektronischen Musikszene geben sich hier schon seit Jahren die Regler in die Hand.

Hier noch ein paar beeindruckende Fakten zum Festival:

  • Das Festival zieht Gäste aus 19 Nationen nach Münster und beschäftigt knapp 1000 Arbeitskräfte.
  • Es ist das erste Festival Europas mit Notch Visual Technologie.
  • Durch Mehrwegbecher werden 90.000 Einweg-Plastikbecher eingespart.
  • Das Festival benötigt über ein Jahr Vorbereitungszeit, dabei arbeiteten die Veranstalter mit rund 60 Bookingagenturen weltweit zusammen. Etwa 18.000 Mails wurden für die Organisation des Festivals geschrieben.
  • Die Mainstage ist 14 Meter hoch, das Festivalgelände umfasst über 16.100 Quadratmeter. Insgesamt dauert der Aufbau für das Festival 7 Tage, dabei werden erfahrungsgemäß etwa 480 Liter Kaffee getrunken.
  • Wenn man die Facebookfans aller Headliner zusammenrechnet, kommt man auf 5,6 Millionen Follower.
Mehr Infos findet ihr unter www.docklands-festival.de. Wo es evtl. noch Tickets gibt, seht ihr hier. Aktuelle Infos findet ihr regelmäßig auf der Facebook-Seite des Festivals.

 

Und hier noch ein kurzer YouTube-Clip, in dem die Haupt-Acts des 10. Docklands Festivals 2019 gezeigt werden:

Ralf Clausen

(rc) - Redakteur & Chef vom Dienst bei ALLES MÜNSTER
Ralf kommt aus dem Norden, lebt aber schon seit 1992 in Münster. Er interessiert sich besonders für Musik und Kultur, aber auch für Geschichte und Stadtgeschichten. Im Bürgerfunk moderiert er auf Antenne Münster "Easy Listening - Musik am Feierabend". Einige seiner Schallplatten trägt Ralf schon mal zum Auflegen in eine von Münsters Kneipen, zu denen seine Lieblingsmusik aus den 50er, 60er und gelegentlich auch 70er Jahren passt.

rc@allesmuenster.de
Ralf Clausen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.