Münster leuchtet wieder Das Spätsommer-Open-Air-Event „Münster leuchtet“ findet zum zweiten Mal statt

Lesezeit: 1 Minute
Im Mühlenhof wird es wieder stimmungsvoll. (Foto: Tanja Sollwedel)
Im Mühlenhof wird es wieder stimmungsvoll. (Foto: Tanja Sollwedel)

Vom 14. Bis 16. September findet zum zweiten Mal Münster leuchtet am Mühlenhof-Freilichtmuseum statt. An allen drei Tagen verwandeln wieder unzählige Kerzen, Lampions, Fackeln und andere Lichtinstallationen das Gelände in ein romantisches Lichtermeer.

Im letzten Jahr hat die Veranstaltung Münster leuchtet ihrem Namen Ehre gemacht. Es schien ganz Münster da gewesen zu sein, um die beeindruckenden Lichtinstallationen bei Rundgängen über das Gelände oder in gemütlicher Runde an einem der eigens für die drei Nächte aufgebauten Tische zu genießen.

(Foto: Tanja Sollwedel)

Der Veranstalter verspricht auch in diesem Jahr einen unvergesslichen Sommerausklang mit köstlichen Getränkespezialitäten, Food-Trucks, einer illuminierte Chill-Out-Lounge sowie einem Partybereich.

Münster leuchtet geht zurück auf den Gründer des Mühlenhofmuseums, Theo Breider. Es heißt, dass er für die Weihnachtsbeleuchtung am Prinzipalmarkt zuständig gewesen sei, so der Veranstalter und dabei soll er “Münster leuchtet ins Land” gesagt haben. Dieser Satz bereits war Leitspruch und Initialzündung für das gelungene Licht-Fest im vergangenen Jahr.

Der Vorverkauf hat begonnen. Karten gibt es unter anderem online www.localticketing.de/msleuchtet, bei Münster Marketing, im Kinderhauser Buchzentrum und bei Greven Marketing.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.