Münster bestellt mehr Burger als Dortmund

Lesezeit: 2 Minuten.
(Foto: CC0)

Würde man alle in Münster innerhalb eines Jahres bestellten Pizzen in ihren Schachteln übereinanderstapeln, wäre der Turm 114-mal höher als der Nordturm des St.-Paulus-Doms. Das und einiges mehr kam bei dem von pizza.de veröffentlichten Pizza Report 2017 raus.

Auf das Podest der beliebtesten Pizza-Sorten haben die Münsteraner etwas anderes gewählt, als der bundesweite Rest: 24,8 Prozent der bestellten Pizzen waren belegt mit Schinken, kurz dahinter folgte die Margherita mit 23,5 Prozent und die Salami-Pizza mit 21,1 Prozent. Interessant: In Münster gingen im letzten Jahr 37% mehr Burger-Bestellungen ein, als in Dortmund. Am häufigsten davon Cheeseburger mit 46,7 Prozent.

Einige spannende Ergebnisse aus dem Pizza Report 2017

Es geht um die Wurst: Im 10-Jahres-Vergleich entscheidet das Wurst-Duell heute eindeutig die Salami für sich. Machte die Schinken-Pizza 2007 noch 33 Prozent aller Bestellungen aus, so sind es heute nur noch 20 Prozent. Im gleichen Zeitraum stiegen die Bestellungen der Salamivariante von 26 Prozent auf 37 Prozent.

(Grafik: pizza.de)

Salami-Pizza-Index: In den letzten zehn Jahren hat sich der Preis einer Pizza Salami auf Grund der generellen Inflation durchschnittlich um 1 bis 2 Euro erhöht. Am günstigsten ist die Pizza heute mit 5,76 Euro in Nordrhein-Westfalen. Erstaunlich: Den höchsten Anstieg müssen die vermeintlich sparsamen Schwaben verkraften: Mit 8,23 Euro bezahlen sie heute knapp 3 Euro mehr für das Pizzavergnügen.

Burgerliebe: Wer keine Pizza will, greift immer häufiger zum Burger – am liebsten zum Cheeseburger. Jede zweite Bestellung verlangt nach Käse. Nicht nur Bundes- sondern auch Burgerhauptstadt ist Berlin: Hier wurden in einem Jahr so viele Burger bestellt wie in Hamburg, München, Köln, Frankfurt, Stuttgart, Düsseldorf und Dortmund zusammen.

Sushi rollt sich nach vorn: Die gesündeste Fast Food-Variante wird immer beliebter. Klarer Favorit ist die Maki-Roll, sie macht fast die Hälfte aller Sushi-Bestellungen aus. In München bestellt man hingegen eher Premium: 40 Prozent der Bestellungen sind Sashimi.

pizza.de gibt es seit 2007, es ist die älteste deutsche Online-Bestellplattform für Pizza und Fast Food. In 10 Jahren haben 10 Millionen Kunden 100 Millionen Bestellungen aufgegeben. Kunden von pizza.de können aus mehr als 10.000 Lieferdiensten auswählen und nach Hause bestellen.

Alle Ergebnisse finden sich im ausführlichen Pizza Report 2017.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.