„Ich habe meinen Sound gefunden!” Miu bringt exzellenten Soul-Pop mit gewaltiger Stimm-Power nach Münster

Lesezeit: 2 Minuten
Miu spielt im Hot Jazz Club. (Foto: Zaucke)
Miu spielt im Hot Jazz Club. (Foto: Zaucke)

Wer derzeit in Deutschland Ausschau hält nach einer fantastischen Soul-Lady, der kann seine Suche nun getrost einstellen. Die Medien berichten begeistert, wenn es um Miu geht. So nennt sich die hübsche, junge und stimmgewaltige Hamburgerin mit deutlichem Starpotenzial, die mit ihrem neuen Album „Modern Retro Soul“ auf Tour geht. Im Oktober spielt die Künstlerin in Münster.

Es liest sich ein bisschen wie ein Drehbuch: Eine junge Frau aus Hamburg schmeißt ihren Job und fliegt nach New York, spielt dort „einfach so“ im The Bitter End, einem der legendärsten Live-Clubs der Welt, der Wiege ihrer Idole wie Donny Hathaway oder Stevie Wonder und legt damit den Grundstein für ihre Musikkarriere. Nach ihrem Aufenthalt in New York beginnt eine neue Zeitrechnung für Miu und so setzt sie alles auf eine Karte: Sie gründet ihre eigene Band, übt unentwegt Gitarre, Klavier & Ukulele. Sie singt sich durch Deutschland und Europa, spielt als erster Popact in der Hamburger Elbphilharmonie, begeistert Soulfans genauso wie die Gäste von Elbjazz und Jazz Baltica. Mius Sound ist international und lässt mit einer unverwechselbaren Stimme aufhorchen, die ihre Hörer in die rauchigen Clubs der Motown-Ära mitnimmt.

Mit „Modern Retro Soul“ veröffentlicht Miu Anfang Oktober nicht nur ein Album, sondern ein Statement. Ein Doppelalbum, dass die Sounds vergangener Tage auf moderne urbane Beats treffen lässt. Inspiriert von starken Songwriterinnen wie Carole King, Roh-Soundspezialisten wie den Black Keys, atmosphärischen Klängen eines Michael Kiwanuka und großen Vokalistinnen wie Amy Winehouse, bringt Miu ihre Lieder mit durchsetzungsstarkem Sound. Dreck und Glanz, rauer Wumms und zart flirrender Schmelz.

„Ich habe meinen Sound gefunden“, sagt die junge Künstlerin, „und ich hatte eine enorm kreative Phase, nach der ich mich am Ende nicht entscheiden konnte, welche der neuen Songs auf ein Album kommen sollten oder nicht“. Miu bietet großartiges, mitreißendes und intelligentes Songwriting, exzellenten Soul-Pop mit gewaltiger Stimm-Power. Auf ihrem Doppelalbum schafft sie einen Gegenentwurf zum Zeitgeist. Sie nimmt sich Zeit, kauft und restauriert originale Instrumente im Stile ihrer Helden. Miu reist in das legendäre Analog „Studio Nord“ und leistet sich die Streicher, Bandmaschinen und Musiker, die viele andere Acts nur noch im Computer erzeugen. Das macht Eindruck und so schließen sich auf ihrem Weg zu „Modern Retro Soul“ neben ihrer Live-Band immer mehr Weggefährten an.

Hot Jazz Club | 26. Oktober 2019 | Beginn 21:00 Uhr | Tickets

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.