Ministerin ist Botschafterin des CSD Münster Ministerin Josefine Paul ist Botschafterin des Christopher Street Days in Münster 2022

Ministerin Josefine Paul ist Botschafterin des CSD Münster 2022. (Foto: Ralph Sondermann / Ministerium für Kinder, Jugend, Familie, Gleichstellung, Flucht und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen)
Ministerin Josefine Paul ist Botschafterin des CSD Münster 2022. (Foto: Ralph Sondermann / Ministerium für Kinder, Jugend, Familie, Gleichstellung, Flucht und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen)

Update (21:00 Uhr) – Wie der KCM am Abend mitteilte, musste Ministerin Paul ihre Teilnahme am 27.08.2022 aus terminlichen Gründen absagen. Sie werde jedoch am 13.08.2022 mit der Flaggenhissung die Pride Weeks 2022 in Münster eröffnen.


Das lag nahe: Kaum war Josefine Paul (Bündnis 90/Die Grünen) zur Ministerin für Kinder, Jugend, Familie, Gleichstellung, Flucht und Integration das Land NRW ernannt, hat der Verein CSD Münster angefragt, ob sie Botschafterin des diesjährigen Christopher Street Days in Münster werden möchte. Mit Erfolg, denn schließlich steht die Münsteranerin der Bewegung nahe, hat seit Jahren regelmäßig an dieser Veranstaltung teilgenommen und ist somit keine unbekannte Stimme.

„Wir haben uns sehr über ihre Zusage gefreut“, bekennen Heidi Pelster, Jens Brüggemann und Ernst Wißmann vom Vorstand des CSD Münster e.V. und betonen, dass Josefine Paul sich immer wieder für die Rechte und den Support der Queer-Community in Münster einsetzt. Als Botschafterin wird sie am Samstag, 13. August, an der traditionellen Flaggenhissung am Stadthaus II teilnehmen und die Pride Weeks in Münster eröffnen (Ludgeriplatz, 12 Uhr).

In den folgenden 14 Tagen wird es ein buntes und vielfältiges Programm geben, das durch die verschiedenen queeren Vereine, Initiativen, Organisationen und Gruppen aus Münster angeboten wird. Die Pride Weeks Münster enden in diesem Jahr am 28. August mit dem ökumenischen CSD-Gottesdienst der Queergemeinde Münster. Am 27. August findet die politische CSD-Demo mit dem anschließenden Ständefest mit Bühnenprogramm statt. Eine Übersicht der einzelnen Veranstaltungen sowie der Programmflyer sind auf der Homepage des CSD Münster e. V. unter csd-muenster.de zu finden.

Stolz weisen die Veranstalter darauf hin, dass sie mit Josefine Paul der CSD Münster erstmals eine Ministerin als Botschafterin gewinnen konnten. Und sie freuen sich, dass sie trotz vieler Terminanfragen an beiden Tagen an der Seite der queeren Community anwesend sein wird.

Aktionenen, wie Pride Weeks und Christopher Street Day gibt es inzwischen in vielen Städten, in Münster seit 2009. Aber nicht nur durch die Beteiligung der Ministerin könnte der CSD in Münster in diesem Jahr größere Beachtung finden. Denn schließlich gingen hier bei uns vor 50 Jahren zum ersten Mal in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland homosexuelle Menschen auf die Straße, um auf ihre gesellschaftliche Ächtung und rechtliche Diskriminierung aufmerksam zu machen.

Ein Kommentar

  1. Wie der KCM am Abend mitteilte, musste Ministerin Paul ihre Teilnahme am 27.08.2022 aus terminlichen Gründen absagen. Sie werde jedoch am 13.08.2022 mit der Flaggenhissung die Pride Weeks 2022 in Münster eröffnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.