Vermisste tot aufgefunden (Update) Polizei findet leblose Seniorin zwischen Mariendorf und Coerde

Lesezeit: 1 Minute
(Symbolbild: CC0)
(Symbolbild: CC0)

Update (19.8. , 20:00 Uhr) – Die seit Samstagabend vermisste 78-jährige Mara-Theresia M. ist tot. Polizisten fanden die Seniorin heute Abend (19.8., 17:00 Uhr) bei intensiven Suchmaßnahmen leblos in einem Maisfeld zwischen Münster- Mariendorf und Münster-Coerde. Hinweise auf eine Gewalttat liegen zurzeit nicht vor. Die Ermittlungen dauern an.


Seit Samstagabend (17.8., 19:00 Uhr) wird die 78-jährige Mara-Theresia M. aus Münster vermisst. Die Seniorin ist aus der Raphaels-Klinik an der Loerstraße abgängig. Sie wurde dort zuletzt am 17. August gegen 19:00 Uhr gesehen. Seither fehlt von der 78-Jährigen jede Spur.

Sie ist etwa 1,70 Meter groß und sehr schlank. Die 78-jährige ist Brillenträgerin und hatte trug zum Zeitpunkt ihres Verschwindens eine graue Brille. Die Frau hat hell-graue lange Haare, die sie üblicherweise zu einem Zopf bindet. Sie war bekleidet mit einer beigen Steppjacke und einer Stoffhose. Mara-Theresia M. führt vermutlich einen beigen Jutebeutel mit sich. Die Vermisste leidet an einer beginnenden Demenzkrankheit. Sie hat eine leicht gekrümmte Haltung.

Die Suche nach der Frau, unter anderem unter Einsatz eines Polizeihubschraubers, brachte bisher keinen Erfolg.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 / 275-0 entgegen. 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.