Münsters “Prachtburschen”: Man(n) lässt sich pflegen

Die „Prachtburschen“ haben sich niedergelassen in der Neubrückenstraße im Zentrum von Münster. (Foto: Prachtburschen)

Cremen, zupfen, peelen. Für Frauen ist kosmetische Körperpflege eine Selbstverständlichkeit. Für die meisten Männer inzwischen aber auch. Schließlich legen sie ebenfalls Wert auf Pflege, fühlen sich jedoch häufig von den bereits bestehenden Kosmetikstudios nicht angesprochen. Das soll “Prachtburschen” ändern, ein Kostemtikstudio nur für Männer.

So ging es auch den Gründern von den „Prachtburschen“, dem ersten Kosmetikstudio im Herzen von Münster, das sich seit letztem Sommer ausschließlich um das Wohl von Männern kümmert. Nicht nur die Pflegeprodukte sind auf die Bedürfnisse der männlichen Haut abgestimmt, auch die Inneneinrichtung und das Ambiente des Ladens zielen darauf ab, dass sich Mann gut aufgehoben fühlt. Dazu tragen Materialien wie Eichenholz, Eisen oder Leder bei sowie ein kühles Bier, das nach abgeschlossener Behandlung noch entspannt im Ohrensessel getrunken werden kann.

Die Gründer des Ladens sind Ingenieur Michael Gebhardt sowie BWLer und gelernter Kosmetiker Christoph Wendt. Die Idee, sich mit einem Kosmetikstudio für Männer selbstständig zu machen, kam Gebhardt zu der Zeit, als er berufsbegleitend den MBA „Technische Betriebswirtschaft“ am Institut für Technische Betriebswirtschaft (ITB) des Münster Centrum für Interdisziplinarität (MCI) der FH Münster studierte.

Jetzt laden die Junggründer alle Interessierten am 20. März zu den „Prachtburschen“ ein, um ihr Konzept vorzustellen und Fragen zum Thema Gründen zu beantworten. Beginn ist um 16:30 Uhr in der Neubrückenstraße 30. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung bis zum 18. März unter www.fhms.eu/prachtburschen erforderlich.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.