Letzte Chance für das Lamberti Lamento Freitag und Samstag gibts die letzten Vorstellungen im Kleinen Bühnenboden

Lesezeit: 1 Minute.
Konrad Haller als Ersatz-Türmer. (Foto: Hanno Endres)
Konrad Haller als Ersatz-Türmer. (Foto: Hanno Endres)

In Münster ist sie von einiger Bekanntheit: Die Türmerin von St. Lamberti. 

Was weniger bekannt ist, ist, dass es tatsächlich auch einen Stellvertreter für sie gibt, falls sie ausfallen sollte. Mit „Das Lamberti Lamento“ wird diese Randfigur erstmals ins Scheinwerferlicht gerückt.

Das Stück geht der Frage nach: was macht der Ersatztürmer eigentlich den ganzen Tag, wenn er nicht darauf wartet, bei einem Ausfall der Türmerin zum (Fachbegriff!) „Tuten“ gerufen zu werden? Was ist sein Geheimnis?

Wer sich also diesen Fragen anschließen und vielleicht sogar antworten darauf erhalten möchte, der hat am Freitag um 20 Uhr und am Sonntag um 18 Uhr bei der Dernière die Gelegenheit dazu.

Alle Infos findet ihr auf der Webseite des Kleinen Bühnenboden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.