Münster feiert “LeezenLiebe” Beim Fahrradtag dreht sich auf der Stubengasse alles ums Fahrrad

Lesezeit: 2 Minuten.
Oberbürgermeister Markus Lewe (2.v.r.) und Stadtbaurat Robin Denstorff (l.) fiebern gemeinsam mit Meike Janssen und Phillip Oeinck vom Planungsamt dem Fahrradtag der Stadt Münster entgegen. (Foto: Presseamt)

Ein Fest rund um die Leeze – wo würde das besser passen, als hier bei uns in Münster.  Am kommenden Samstag lädt die Stadt Münster von 11:00 bis 17:00 Uhr auf die Stubengasse ein. Dort dreht sich dann alles um das Fahrrad.

“Die Leezen-Liebe ist in unserer Stadt so groß wie in kaum einer anderen”, ist sich Oberbürgermeister Markus Lewe sicher, “und mit dem Fahrradtag möchten wir uns bei allen begeisterten Radlern bedanken.” Auf die Besucher wartet am Samstag ein bunter Mix aus Informations-, Service- und Mitmachangeboten. “Wir zeigen, wie facettenreich das Fahrradleben in Münster ist”, ergänzt Stadtbaurat Robin Denstorff, “Ziel ist es, für den Radverkehr der Zukunft bestmögliche Voraussetzungen zu schaffen.”

Auf einer BMX-Rampe gibt es zu jeder vollen Stunde atemberaubende Kunststücke der Profis zu sehen, in kurzen Workshops können sich die Besucher selber auf dem BMX erproben. Das Team der Freestyle-Family bringt dazu Ausleih-BMX in verschiedenen Größen mit. Münsters Fahrradhändler präsentieren auf der Infomeile die neuesten Modelle und laden zum Testfahren ein. Weitere Stände informieren über Lastenräder und Fahrradgaragen, bei der Polizei und der Verkehrswacht stehen Sicherheitsfragen im Fokus. Auf einem Pedelec-Simulator kann der Selbsttest gemacht werden: Wie gut und schnell kann ich auf knifflige Verkehrssituationen reagieren?

Mit dem eigenen Fahrrad zur “LeezenLiebe” zu kommen, lohnt sich: Die Firma Brillux stattet die Leezen der Besucher kostenlos mit Speichenreflektoren aus, die Radstation Radlager spendiert Frei-Tickets fürs Fahrradparken am Veranstaltungstag. Die Tickets werden am Stand des Amtes für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehrsplanung ausgegeben. Für jeden geradelten Kilometer auf dem Spendenrad sponsern die Stadtwerke fünf Euro für die Kinderneurologie-Hilfe Münster. Als Dank für die sportlichen Besucher der “LeezenLiebe”, die für den guten Zweck in die Pedale treten, gibt es kleine und große Gewinne.

Andreas K. Bittner vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club e.V. (ADFC) freut sich besonders auf eine Premiere: Im Rahmen des Festes lädt der Verein zur “1. Münsterländer Tandemtour” ein. Treffpunkt ist um 11:00 Uhr am ADFC-Stand, um 12:00 Uhr geht es dann nach einem Fototermin rund um die Promenade. Dabei kann auch ein Dreirad-Tandem mit Elektromotor getestet werden. Kinder oder Partner, die nicht selbständig am Straßenverkehr teilnehmen können, haben so die Möglichkeit, in der Gemeinschaft mitzufahren. “Tandems sind für mich ein echtes Symbol der Leezen-Liebe”, betont Bittner, “wir freuen uns, möglichst viele Tandemfahrende begrüßen zu dürfen.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.