Kunst gegen Bares in der Waschküche Veranstaltungsreihe feiert Premiere in neuer Location am Bahnhof

Am Freitag feiert Kunst gegen Bares Premiere in der Alexianer Waschküche am Bahnhof. (Bild: Pressegrafik)
Am Freitag feiert Kunst gegen Bares Premiere in der Alexianer Waschküche am Bahnhof. (Bild: Pressegrafik)

Am Freitag, den 18.05. geht es in Münster für Kunst gegen Bares bereits in die 19. Runde. Die Veranstalter und Moderatoren Sascha Harnohs und Dirk Jäger freuen sich auf die Premiere in der neuen Location, der Alexianer Waschküche an der Bahnhofstraße. Auch für diese Show haben sich wieder viele Künstler und Künstlerinnen aus den verschiedensten Kleinkunstsparten, darunter Musik und Comedy, angemeldet.

Unter anderem erwarten die Zuschauer in dieser Ausgabe mit dem Gronauer Rapper Dennis Buß, der bereits mit Udo Lindenberg auf der Bühne stand und Isabell Wolff, welche mit Ihrem rauen Chanson-Stil bereits in der vergangenen Woche das Publikum in Steinfurt von sich überzeugen konnte, zwei waschechte Kunst gegen Bares Kapitalistenschweine des Monats.

Kapitalistenschwein wird nur, wer am Ende der Show das fetteste Sparschwein nachweisen kann. Hierzu wird das Publikum nach den Darbietungen der Künstler gebeten, ganz nach Lust und Laune, die Sparschweine der Künstler zu füttern. Und wer nach dem Auszählen das meiste Bargeld im Schwein hatte, wird zum Kapitalistenschwein des Monats gekürt und erhält die Berechtigung, am großen Jahresfinale im kommenden November teilzunehmen. Das Geld, welches in den Sparschweinen landet, geht natürlich zu 100% an die Künstler, bemerken die Veranstalter.

Duschmarken und Sanifair Gutscheine landen sind genau so gern in den Sparschweinen gesehen, wie Britische Pfund oder Knöpfe. “Die Teilnehmer nehmen es immer mit Humor”, bestätigt Sascha Harnohs,  “Manch einer kann die Duschmarken nach der spannende Auszählung gut gebrauchen”, legt er witzelnd nach.

Die Alexianer Waschküche ist der neue Austragungsort im großen „Kampf der Künste“. Die Show bietet immer wieder neue Gesichter, spannende Darbietungen, sowie phantastische Kleinkunstmomente Sie eignet sich hervorragend dazu, Neues zu testen oder Bewährtes rund zu spielen. Die Bühne bietet Anfängern und Profis gleichermaßen eine perfekte Umgebung, um Kleinkunst einem größeren Publikum zu präsentieren.

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf für günstige 6 Euro in der Alexianer Waschküche oder auch online über die offizielle Facebook-Seite. Wer selbst einmal teilnehmen möchte, ist herzlich eingeladen sich ebenfalls über Facebook, oder aber per Mail bei den Veranstaltern zu melden: kgbmuensterland@gmx.de

Kunst gegen Bares Münster #19 | 18. Mai | 20:15 Uhr | Alexianer Waschküche (Bahnhofstraße 6, 48143 Münster) | Eintritt: 8€ an der Abendkasse / VVK: 6€

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.