Küchenbrand in Einfamilienhaus

Lesezeit: 1 Minute.
(Symbolbild: sg)
(Symbolbild: sg)

Bei einem Küchenbrand am Werneweg wurde am späten Freitagabend eine Person verletzt. 

Das Feuer war gegen 23:30 Uhr in der Küche eines Einfamilienhauses im Stadtteil Duesberg ausgebrochen. Die zwei Bewohner des Gebäudes unternahmen noch Löschversuche, konnten den Brand jedoch nicht mehr eingrenzen. Hierbei zog sich ein 30-jähriger Bewohner des Gebäudes eine Rauchvergiftung zu. Er wurde durch den Rettungsdienst noch vor Ort behandelt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Durch die Feuerwehr konnte der Brand schnell gelöscht werden. Eine Ausbreitung auf andere Bereiche des Gebäudes wurde verhindert. Dennoch wird der durch Brand und insbesondere auch den Rauch entstandene Sachschaden auf mindestens 15.000 € geschätzt.

Die Brandursache ist noch unklar, die Polizei hat entsprechende Ermittlungen aufgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.