Kleinkunst-Musiktheater über Hildegard Knef

Christiane Hagedorn und Martin Scholz sind das Duo CONJAK. (Foto: Pressefoto)
Christiane Hagedorn und Martin Scholz sind das Duo CONJAK. (Foto: Pressefoto)

Erstmalig in der Crêperie du Ciel: Das Duo CONJAK mit dem Kleinkunst-Musiktheater über Hildegard Knef „Ich glaub, ‘ne Dame werd ich nie“.

Ihre Faszination ist bis heute ungebrochen, ihre Fangemeinde riesengroß. Hildegard Knefs Chansons berühren, heute wie damals, durch ihre Aufrichtigkeit, ihren Esprit und ihren feinen Humor.

Das Duo CONJAK, von Publikum und Presse gefeiert, gibt den Liedern der Knef eine ganz eigene Note zwischen Chanson und Swing, mit einer Prise Latin und einem Hauch Balkan.

Musikalisch virtuos und mit komödiantischer Leichtigkeit spüren Christiane Hagedorn (als Hilde) und Martin Scholz (als ihr fiktiver langjähriger geduldiger Gefährte und musikalischer Begleiter) dem widersprüchlichen Wesen der Knef nach, zitieren spielerisch aus Interviews oder autobiographischen Texten, schlüpfen blitzschnell in verschiedene Rollen wichtiger Menschen in Hildes Leben und skizzieren so auf charmante Weise das Portrait einer der interessantesten deutschen Diven des 20. Jahrhunderts.

 

5. Februar 2017 | Einlass 17:00 Uhr | Crêperie du Ciel | Tickets gibt es vor Ort, unter 0251-482 99 15 oder online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.