Kinderfilmfest eröffnet Sonntag im Schloßtheater

Lesezeit: 3 Minuten
Von links nach rechts: Simon Leifeling (Fachhochschule Münster), Gisela Haak (Begegnungszentrum Meerwiese), Bea Hinnemann und Hans-Peter Droberg (beide Kinderbüro der Stadt Münster), Meike Baumeister (Leiterin der Kinderredaktion), Madita Kondratjuk (Festivalleiterin),  Prof. Dr. Bernward Hoffmann (Fachhochschule Münster) (Foto: Pressefoto)
Von links nach rechts: Simon Leifeling (Fachhochschule Münster), Gisela Haak (Begegnungszentrum Meerwiese), Bea Hinnemann und Hans-Peter Droberg (beide Kinderbüro der Stadt Münster), Meike Baumeister (Leiterin der Kinderredaktion), Madita Kondratjuk (Festivalleiterin), Prof. Dr. Bernward Hoffmann (Fachhochschule Münster) (Foto: Pressefoto)

Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren und ihre Familien erwartet während der Festivalwoche ein buntes Film- und Rahmenprogramm. Am Sonntag geht es um 14:00 Uhr auf dem Vorplatz des Schloßtheaters los mit einem Auftritt von Clown Fidelidad. Anschließend gibt es Torte für alle Kinder – hausgemacht vom Team des Schloßtheater! Um 15:00 Uhr beginnen die Filmvorführungen. Festivalleiterin Madita Kondratjuk gibt einen Tipp: „Kinder, die verkleidet kommen, erhalten freien Eintritt in die Eröffnungsfilme!“. Für alle anderen kosten die Karten taschengeldfreundliche 3,50€. 

Das Filmprogramm und der Wettbewerb um den Preis der Kinderjury werden eröffnet mit der NRW-Premiere des Films Zu weit weg. Der Film handelt von Ben, der mit seiner Familie umziehen muss, da sein Heimatdorf einem Braunkohletagebau weichen soll. In der neuen Schule ist er erst mal der Außenseiter. Und auch im neuen Fußballverein laufen die Dinge für den talentierten Stürmer nicht wie erhofft. Zu allem Überfluss gibt es noch einen weiteren Neuankömmling an der Schule: Tariq, Flüchtling aus Syrien, der ihm nicht nur in der Klasse die Show stehlt, sondern auch noch auf dem Fußballplatz punktet. Bei der Vorstellung sind die beiden jungen Hauptdarsteller, Yoran Leicher und Sohbi Awad dabei. Als zweiter Film am Sonntag läuft für Kinder ab 9 Jahren Die kleinen Hexenjäger. Für die jüngeren Kinder gibt es den Animationsfilm Die unglaubliche Geschichte von der Riesenbirne.

Im Laufe der Woche sind insgesamt 18 aktuelle Filme aus aller Welt zu sehen, in täglich drei Vorstellungen. „Alle unsere Filme wählen wir mit dem Ziel aus, dass sie altersgerecht gemacht sind und Themen aufgreifen, die Kinder beschäftigen. Die Filme sollen die Kinder mitnehmen in neue Welten und ihren Blick schärfen für Probleme in der Welt, aber dabei auch die Unterhaltung nicht außer Acht lassen.“, erzählt Kondratjuk. Am Montag feiert das KinderFIlmFest in Kooperation mit Unicef das 30-jährige Jubiläum der Kinderrechte mit passenden Filmen und Spielangeboten vor und nach den Vorführungen.

Ein weiterer Themenschwerpunkt ist das Mauerfall-Jubiläum. Dazu gibt es mehrere Veranstaltungen: Am Donnerstag läuft die Münster-Premiere des Animationsfilms Fritzi – Eine Wendewundergeschichte. Zu der Vorstellung kommt der Art Director Alex Tiedtke, der den Kindern dann anschließend erklärt, wie man einen Animationsfilm entwickelt und herstellt. Und am Abschlusssonntag läuft die Neuverfilmung des DDR-Klassikers Alfons Zitterbacke. Hier kommt nicht nur der junge Hauptdarsteller Tilman Döbler, sondern auch der Regisseur des Films, Mark Schlichter. „Mark Schlichter freut sich besonders, mit seinem Film zu Gast bei uns zu sein, denn er kommt aus Münster und ist schon ganz gespannt, zu sehen, wie sein Film bei den Münsteraner Kindern ankommt!“, so Kondratjuk.

Aber nicht nur gute, sorgfältig ausgewählte Filme locken die Besucher zum KinderFilmFest. Ein umfangreiches, kostenloses Rahmenprogramm aus Filmworkshops und offenen Spiel- und Bastelangeboten runden das Programm ab. Viele Workshops sind bereits ausgebucht, aber in der Trickboxx sind noch Plätze frei. Hier können Kinder ab fünf Jahren von Montag bis Freitag in einer Stunde eine Szene eines Trickfilms drehen. Am Dienstag, Donnerstag und Samstag gibt es vor den Filmvorführungen ab 13:45 Uhr auch Kurz-Workshops zum Thema Licht und Schatten, die ohne Voranmeldung besucht werden können. Licht und Schatten sind Grundelemente des Films. Bei diesem Angebot können Kinder ab acht Jahren im Kinosaal mit Schwarzlicht und Lightpainting experimentieren.

Tickets, eine Übersicht über alle Filmgäste und weitere Informationen gibt es auf www.kinderfilmfest-muenster.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.