Kampfmittelcheck: Umgehungsstraße wird heute gesperrt

Lesezeit: 1 Minute.
An der Umgehungsstraße wird der Grund auf Kampfmittel überprüft. (Foto: CC0)
An der Umgehungsstraße wird der Grund auf Kampfmittel überprüft. (Foto: CC0)

Heute wird die Umgehungsstraße Münster in Fahrtrichtung A43 zwischen den Anschlussstellen Warendorfer Straße und Wolbecker Straße gesperrt. An einigen Verdachtspunkten wird der Grund auf Kampfmittel überprüft.

Bereits ab 8 Uhr werden die Autofahrer gebeten, die großräumigen Umleitungen zu nutzen. Die Sperrung kann bis in die Abendstunden andauern, teilt der Landesbetrieb Straßenbau in einer entsprechenden Pressemeldung mit. Auf der Fahrbahn der Umgehungsstraße werden einige Verdachtspunkte nach Kampfmitteln untersucht. Dazu müssen zahlreiche Bohrungen durchgeführt werden. Sobald die Arbeiten abgeschlossen sind, kann der Verkehr wieder über die B51 fahren. Die Gegenrichtung ist von der Sperrung nicht betroffen.

Die B51 knüpft dabei an einen bereits vierstreifig ausgebauten Teil an, die Fortführung als B481n ist eine neue Trasse. Mit diesem Projekt soll vor allem dem gestiegenen Verkehrsaufkommen begegnet werden. Die Autos werden sicherer und zügiger unterwegs sein können. Zudem soll durch umfangreiche Lärmschutzmaßnahmen die heutige Belastung der Anwohner wesentlich verringert werden. 98,2 Millionen Euro kostet diese Maßnahme, bis Anfang des nächsten Jahrzehnts soll sie nach heutigem Stand abgeschlossen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.