Kalender erinnert an “Son et Lumière” beim Domjubiläum

Fotograf Martin Lohoff und Designerin Sabine Thiel überreichen das erste Exemplar ihres Kalenders an Dompropst Kurt Schulte (re.) (Foto: th)
Fotograf Martin Lohoff und Designerin Sabine Thiel überreichen das erste Exemplar ihres Kalenders an Dompropst Kurt Schulte (re.) (Foto: th)

Druckfrisch und rechtzeitig zum Jahreswechsel gibt es jetzt einen ganz besonderen Kalender für alle Münster-Freunde. Die Münsteraner Fotodesignerin stellte gestern den noch druckfrischen Wandkalender mit Fotos vom “Son-et-Lumière”-Spektakel zum Domjubiläum vor.

Über das erste Exemplar freute sich Dompropst Kurt Schulte: „Mit diesem wundervollen Kalender kommt unsere Botschaft ‚Willkommen im Paradies‘ nun direkt nach Hause.“ Für die Motive ist der Fotograf Martin Lohoff verantwortlich. Er hatte die Qual der Wahl und musste aus 162 Fotos die 13 bestimmen, die es in den Kalender schaffen.

Rund 20.000 Zuschauer hatten Ende September das bemerkenswerte Zusammenspiel von Licht, Farbe, Bewegung und Musik an der Bistumskathedrale vom Domplatz aus beobachtet. Sabine Thiel ist sich sicher: „Für diejenigen, die nicht live dabei sein konnten, ist dieser Kalender eine tolle Sache.“ Die erste Auflage von 150 Stück ist bereits vergriffen, doch Nachschub ist bereits unterwegs. „Jeder, der das gute Stück haben möchte, soll es auch bekommen“, so Thiel. Ausgewählte Motive soll es als Postkarte geben.

Für die gebürtigen Münsteraner Sabine Thiel und Martin Lohoff war es eine äußerst angenehme Zusammenarbeit: “Wir kennen uns privat schon lange. Gemeinsam haben wir die Schulbank gedrückt und 1985 auf dem Schlaun-Gymnasium das Abitur gemacht. Umso schöner war es nun, endlich gemeinsam ein solches Projekt realisieren zu können”, so Lohoff.

Der Kalender im A3-Format ist ab sofort zum Preis von 19,95€ erhältlich im Domjubiläumsladen am Spiegelturm, bei Kerzen Kuhlmann, Münster-Souvenirs, Poertgen-Herder und Thalia. 10% des Verkaufserlöses kommen der Malteser-Sprechstunde für Menschen ohne Krankenversicherungsschutz zugute.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.