Jugendliche Kuratoren für Filmfestival gesucht 16- bis 20-Jährige sollen einen Kurzfilm-Block für das Filmfestival Münster im September zusammenstellen

Lesezeit: 2 Minuten.
Ob das Filmfestival Münster 2021 wieder im Schloßtheater stattfinden kann, wissen wir noch nicht. Sicher ist aber, dass ein Kurzfilm-Block im Wettbewerb von Jugendlichen kuratiert werden soll. (Archivbild: Thomas Hölscher)
Ob das Filmfestival Münster 2021 wieder im Schloßtheater stattfinden kann, wissen wir noch nicht. Sicher ist aber, dass ein Kurzfilm-Block im Wettbewerb von Jugendlichen kuratiert werden soll. (Archivbild: Thomas Hölscher)

Auch wenn noch keiner voraussehen kann, wie es letztlich umgesetzt werden kann, haben die Planungen für das nächste Filmfestival Münster September 2021 längst begonnen. Herzstück des Festivals ist seit 40 Jahren der traditionelle Kurzfilmwettbewerb. Um einen der Kurzfilm-Blöcke zusammen zu stellen, werden nun Jugendliche zwischen 16 und 20 Jahren gesucht.

Filmkuratoren und -kuratorinnen sind für die Zusammenstellung von anspruchsvollen Filmprogrammen zu bestimmten Themenkomplexen verantwortlich. Meist werden diese auf Filmfestivals präsentiert. Für das Filmfestival Münster 2021 sucht die Filmwerkstatt nun fünf junge Erwachsene zwischen 16 und 20 Jahren, die gemeinsam mit der Filmemacherin und Medienwissenschaftlerin Anna Schlottbohm einen Kurzfilm-Block für das Filmfestival Münster 2021 zusammenstellen.

Geplant ist, dass die jungen Leute sich an sechs Terminen treffen, Kurzfilme sichten und darüber diskutieren. Dabei sollen sie aus ihren persönlichen Favoriten gemeinsam ein Filmprogramm zusammenstellen, das sie auf dem Filmfestival Münster Ende September dem Publikum präsentieren. In ihrem „Filmplädoyer“ werden sie dem Publikum ihre Auswahl erläutern und beim Filmgespräch als Kuratoren mit dabei sein.

Das Projekt „Proberaum Film: Jugend kuratiert!“ wird in Kooperation mit dem Filmhaus Bielefeld, der Filmwerkstatt Düsseldorf und dem Filmhaus Köln veranstaltet. In diesen vier Städten werden ebenfalls Jugendliche verschiedene Filmprojekte durchführen. Dabei sind Treffen der Teilnehmer und eine gemeinsame Abschlussveranstaltung geplant – ob digital oder in Präsenz ist noch offen. Das Projekt wird gefördert vom Fonds Soziokultur im Rahmen des Programms „Neustart Kultur“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, BKM.

Wer sich dafür bewerben möchte, beschreibt bitte bis zum 15. März 2021 in einem kurzen Motivationsschreiben (ca. 200 Wörter) seinen Lieblingsfilm und begründet, warum ihm dieser Film so wichtig ist. Das Ganze soll dann mit dem Stichwort „Proberaum Film” als PDF per E-Mail an film@muenster.de geschickt werden.

Weitere Informationen findet ihr auf www.filmwerkstatt-muenster.de
Ralf Clausen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.