Jugendimpftag wird wiederholt Wegen der starken Nachfrage lädt das Impfzentrum am kommenden Samstag erneut zum Impfen ohne Termin ein / Angebot an Kinder und Jugendliche ab 12

Lesezeit: 3 Minuten.
Weil sich letzten Samstag viele Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren impfen lassen wollten, wird der Jugendimpftag am 7. August wiederholt. (Archivbild: Thomas Hölscher)
Weil sich letzten Samstag viele Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren impfen lassen wollten, wird der Jugendimpftag am 7. August wiederholt. (Archivbild: Thomas Hölscher)

Insgesamt fast 1000 Impfungen am Samstag, dazu mehr als jede dritte Impfung für Kinder und Jugendliche im Impfzentrum: Mit dem Ergebnis des offenen Angebots ist man in in der Impfzentrale am Albersloher Weg überaus zufrieden. Daher wird der Jugendimpftag am kommenden Samstag (7. August) wiederholt, er findet dann von 8 bis 18 Uhr im Impfzentrum Münster statt. Aufgrund des phasenweise enormen Andrangs am vergangenen Wochenende besteht erneut die Möglichkeit, sich eine Immunisierung ohne Termin zu sichern.

„An unserem Aktionstag wurden vor Ort rund 270 Kinder zwischen 12 und 15 Jahren mit BioNTech erstgeimpft – das ist als großer Erfolg zu werten“, sagt Dr. Peter Münster, ärztlicher Leiter des Impfzentrums. Zahlreiche Sorgeberechtigte hatten die jungen Impflinge ins Impfzentrum begleitet, sich aber auch schon zuvor auf der Corona-Website der Stadt Münster die notwendigen Bescheinigungen heruntergeladen und ausgefüllt: Alle Sorgeberechtigten müssen mit der Impfung einverstanden sein und dies dokumentieren, anderenfalls können die in der Halle Münsterland tätigen Kinderärztinnen und -ärzte eine Impfung verweigern.

„Fünf Kinder hatten zwischenzeitlich etwas Schwindel oder Kreislaufschwierigkeiten, diese konnten aber schnell behandelt werden“, so Peter Münster zum Jugendimpftag. „Zwölf Ärztinnen und Ärzten waren am Samstag vor Ort, davon in der Spitze gleich vier kinderärztliche Vertretungen, die die Sorgen und Probleme der jüngsten Impflinge natürlich ganz genau kennen – insgesamt war es ein sehr erfolgreicher und zufriedenstellender Tag für unsere Impfkampagne.“

“Genug Impfstoff für alle”

„Wir haben genug Impfstoff für alle“, so Peter Münster, „das gilt selbstverständlich auch für erwachsene Impfwillige, die mit oder ohne Termin erscheinen.“ Da insbesondere am Samstagmorgen der Andrang groß war und es deshalb zu kurzen Wartezeiten kam, empfiehlt das Orga-Team des Impfzentrums den Besuch auch im Mittags- und Nachmittagsbereich. Bis 20 Uhr ist das Impfzentrum wie auch unter der Woche ein „Open House“ – letzter Einlass für alle Interessierte ohne Termin ist um 18 Uhr.

Impfwillige älter als 16 Jahre können mit Termin bis 19.15 Uhr am Albersloher Weg geimpft werden. Die Buchung ist über das Onlineportal der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) unter www.116117.de möglich und ratsam. Zu beachten: Sofern eine Erst- oder Zweit-Impfung bereits an anderer Stelle – beispielsweise in hausärztlicher Praxis – fest terminiert war, ist diese bei Nutzung des Open-House-Angebots im Impfzentrum zu stornieren.

Luftaufnahmen von Münster 4 Life im Wartebereich

Nach dem Pieks in den Oberarm sollten Geimpfte (und deren Begleitung) noch einige Minuten im Wartebereich des Impfzentrums bleiben. Aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Persönlichkeitsrechte aller Beteiligten herrscht ein absolutes Fotografier- und Filmverbot im Impfzentrum. Auf Monitoren und einer großen LED-Wand im Wartebereich der Halle werden Angebote zur Unterhaltung eingespielt – darunter zahlreiche Kurzfilme mit wunderschönen Luftaufnahmen der Stadt Münster aus dem Kinoerfolg „Münster above“ (Münster 4 Life), aber auch Präventionsfilme der Polizei und Zeitrafferaufnahmen vom Aufbau des Impfzentrums. Dazu gibt es in der Halle ein kostenfreies WLAN-Angebot.

Alle Informationen zur Impfung, aber auch zum Download der Bescheinigung für Sorgeberechtigte findet ihr unter www.muenster.de/corona_impfung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.