Jubiläumsaktion: FranziskusBänke in Münster

Lesezeit: 3 Minuten.
Auftakt im Botanischen Garten (h.v.l.): Burkhard Nolte, Geschäftsführer St. Franziskus-Hospital Münster, Pflegedirektor Leonhard Decker, Ärztlicher Direktor Prof. Dr. Michael Möllmann, Herbert Voigt, Leiter des Botanischen Gartens; vorne: Ordensschwester Patricia, Mauritzer Franziskanerin und Pater Gisbert, Priester der Kapuziner

Das St. Franziskus-Hospital feiert in diesem Jahr sein 160-jähriges Jubiläum. Dies nimmt das Hospital zum Anlass, sich bei den Patienten und Münsteranern zu bedanken. Unter dem Motto „Mit Gefühl fürs Leben“ stellte das Hospital an 18 öffentlich zugänglichen Plätzen im gesamten Stadtgebiet bunte FranziskusBänke auf.

Eine der aktuell 23 verteilten Bänke übergaben Vertreter des Franziskus Hospitals jetzt an den Botanischen Garten und starteten damit symbolisch die Aktion. „Wir haben uns überlegt, wie wir all jenen etwas zurückgeben können, die täglich Gefühl für das Leben zeigen. Wir verzichten bewusst auf eine große Jubiläumsfeier und möchten uns stattdessen mit unseren FranziskusBänken bei allen, die unser Haus kennen und schätzen, bedanken“, erklärt Geschäftsführer Burkhard Nolte. Die Bänke sind ein Ruheplatz, um die Aussicht zu genießen, neue Perspektiven zu entwickeln und um anderen Menschen zu begegnen.

Geprägt durch das Wirken der Ordensschwestern ist der Anspruch des St. Franziskus-Hospitals, die Patienten medizinisch und pflegerisch optimal zu versorgen, sie in ihrer jeweiligen Situation zu begleiten und zu unterstützen – fachlich und mit Gefühl fürs Leben.

Dieser Anspruch wird getragen von engagierten und motivierten Mitarbeitern und Partnern, die täglich zeigen, dass Gefühl für die Bedürfnisse der Mitmenschen die Grundlage nicht nur im Krankenhaus, sondern einer gesunden Gesellschaft ist. „Genau wie unser Hospital eine feste Institution ist für alle, die uns brauchen, sind unsere FranziskusBänke für alle da, die einfach mal einen Platz zum Verweilen benötigen. Durch die Lackierung in unseren Logofarben sind sie ein neuer Blickfang in Münster“, freut sich Prof. Michael Möllmann, Ärztlicher Direktor, über die bunten Bänke.

Mit einem geistlichen Impuls  segneten Pater Gisbert und Ordensschwester Patricia den neuen Ruheplatz im Botanischen Garten symbolisch ein.

Neben der alltäglichen Nutzung der Bänke sind alle Interessierten eingeladen, kreativ zu werden und das Jubiläumsmotto „Mit Gefühl fürs Leben“ lebendig werden zu lassen: Bis zum 3. Oktober 2017 ruft das St. Franziskus-Hospital zu einem Fotowettbewerb auf. Bilder, in denen das eigene Lebensgefühl auf der Bank festgehalten wird, können auf der Facebook-Seite des Hospitals www.facebook.com/franziskushospitalmuenster gepostet werden. Die schönsten Fotos nehmen an einer Verlosung teil und werden anschließend in einer öffentlichen Ausstellung im Hospital gezeigt.

Die Grundsteinlegung für das St. Franziskus-Hospital und auch für das neue Mutterhaus der Franziskanerinnen erfolgte am 11. Mai 1854 auf dem ehemaligen Gelände der Familie Focke. Am 3. Oktober 1857 wurde das St. Franziskus-Hospital Münster als Krankenhaus der Mauritzer Franziskanerinnen feierlich eingeweiht. Pflege und Versorgung der Patienten in zunächst 50 bis 60 Betten lagen in den Händen der Ordensschwestern. Der erste „dirigierende“ Arzt des St. Franziskus-Hospitals war Dr. Wilhelm Sarrazin. Seit 2004 ist das Krankenhaus in Trägerschaft der St. Franziskus-Stiftung Münster.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.