Johanniter lassen Kinderaugen leuchten

Lesezeit: 1 Minute.
Bereits auf der Treppe werden die Ehrenamtlichen von den Flüchtlingskindern empfangen. (Foto: Thiemann)
Bereits auf der Treppe werden die Ehrenamtlichen von den Flüchtlingskindern empfangen. (Foto: Thiemann)

Die Johanniter richten gemeinsam mit ehrenamtlichen Studenten regelmäßige Spielangebote für Flüchtlingskinder in der Oxford-Kaserne ein.

Am Dienstagabend trafen unter Leitung des Johanniter Hilfsgemeinschafts-Vorsitzenden Axel Hasenclever, acht hochmotivierte Studentinnen und Studenten in der Notunterkunft Oxford-Kaserne in Gievenbeck ein. Bepackt mit Spielen und Malutensilien ermutigten sie die jüngsten Bewohner der Einrichtung sich im Spielzimmer zu versammeln und gemeinsam zwei schöne Stunden abseits des Alltags zu verbringen.

Das Angebot der JHG ist für die Sozialarbeiter der Oxford-Kaserne die optimale Ergänzung zum bestehenden Tagesangebot. Ab jetzt werden zwei Mal pro Woche Studenten der JHG Spielstunden anbieten, denn “Unser Ordenswerk arbeitet rein ehrenamtlich in der Tradition christlicher Nächstenliebe um Menschen in Not selbstlos, spontan und in unterschiedlicher Weise zu helfen.”, erklärt Hasenclever die Motivation, in der Oxford-Kaserne aktiv zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.