Jahresprogramm der Friedenskapelle vorgestellt

Lesezeit: 3 Minuten.
Tim Eberhardt von der Friedenskapelle Münster stellt das neue Programm vor. (Archivbild: th)
Tim Eberhardt von der Friedenskapelle Münster stellt das neue Programm vor. (Archivbild: th)

“Vive la France” oder “Im Trio liegt die Kraft”- so könnte der Titel der neuen Spielzeit der Friedenskapelle betitelt werden. Tim Eberhardt, künstlerischer Leiter der Friedenskapelle, stellte das Programm für die kommende Spielzeit vor.

Ein zarter französischer Faden zieht sich in diesem Jahr durch das Programm. Im Rahmen des Münsterland Festivals wurde der französische Pianiste Julien Quentin eingeladen, der als kammermusikalischer Partner die holländische Violinistin Rosanne Philippens begleitet (9.10.). Der französische Wahl-Münsteraner und Chansonnier Jean-Claude Séférian wird das Publikum gleich mit zwei Weihnachtskonzerten beglücken (19./20.12.). “Besonders freuen wir uns auf das A-cappella-Ensemble La Mal Coiffée aus Südfrankreich”, so Eberhart, “das mit eindrucksvollem Gesang und mitreißender Percussion begeistert (12.3.).” Das etablierte und international erfolgreiche französische Kammermusikensemble Trio Wanderer rundet das französisch geprägte Konzertangebot ab (1.5.).

Auch die Dreierbesetzungen sind in allen Konzertreihen vertreten. In der Kammermusik treten neben dem Trio Wanderer auch das charismatische Trio Jean Paul auf (6.12.). In den Grenzgängen finden wir den New Yorker Greg Pattillo, der mit seinem Trio für völlig neue Querflötentöne sorgen wird (15.11.). Das mehrfache mit dem Echo Klassik ausgezeichnete David Orlowsky Trio widmet sich der Klezmer Musik und verbindet diese mit den Einflüssen der Kammermusik und des Jazz (10.4.). Sowohl in den Grenzgängen, als auch in der Vokalmusik lassen sich die bezaubernden Zucchini Sistaz einordnen, die mit ihrer swingenden Musik und ihrem Gesang die Herzen des Publikums höher schlagen lassen (7./8.5.). Ganz ohne Instrumente kommt sodann das Ensemble Muttis Kinder aus – ein A-cappella-Trio aus Berlin mit außergewöhnlich humorvollen Arrangements (24.4.).

Abgerundet wird das Programm durch weitere Highlights der Kammermusik, wie z. B. das Klavier-Rezital von Anna Vinnitskaya (31.1.) und das Konzert mit der Violinistin Tanja Becker-Bender und dem Kammerorchester arcata stuttgart (21.5.). In den Grenzgängen nehmen die beliebten Klazz-Brothers den Tango ins Visier (Tango meets Cuba, 1.11.) und in der Vokalmusik ertönen im Advent die engelsgleichen Stimmen vom A-cappella-Ensemble Sjaella aus Leipzig (13.12.).

Der Auftakt in die neue Spielzeit steht ganz im Zeichen Spaniens. Die vierfache ECHO Klassik Preisträgerin Nuria Rial singt Canciones aus ihrer Heimat – ein Liederabend der Sonderklasse (27.9.)!

In kaum einer Spielzeit zuvor gab es so viele hochkarätige Künstler und Ensembles in der Friedenskapelle zu hören. Die Klassiker – die fidolino Kinderkonzerte, die Neujahrskonzerte mit dem Salonorchester Münster und auch die Café- und Musikkonzerte – werden selbstverständlich fortgeführt.

Auch die Preise lassen keine Wünsche offen: Studierende können nach wie vor für 9,- € auf die besten Plätze und zusätzlich zum beliebten Wahl-Abo 1 (6 Konzertgutscheine, max. zwei Gutscheine für ein Konzert einlösbar für 119,- €) gesellt sich das Wahl-Abo 2, bei dem bis zu 20% gespart werden kann.

Der Vorverkauf läuft!

Vorverkaufsstellen
Reiseland RATIO, Loddenheide 5, Münster, Tel. 0251 674 2130
Reiseland RATIO, Roxeler Str. 416-420, Münster, Tel. 0251 136 4164
WN Ticketshop, Prinzipalmarkt 13/14, Münster
Jörgs CD Forum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.