„Harold und Maude“ zum letzten Mal im WBT Schwarze Komödie über ein gegensätzliches Paar

Lesezeit: 1 Minute
Florian Bender und Monika Hess Zander sind das gegensätzliche Paar. (Foto: Klaus Lefebvre)
Florian Bender und Monika Hess Zander sind das gegensätzliche Paar. (Foto: Klaus Lefebvre)

Am Mittwoch und Donnerstag, 16. und 17. Oktober, jeweils um 20 Uhr, zeigt das Wolfgang Borchert Theater zum letzten Mal die schwarze Komödie „Harold und Maude“ – die kuriose Geschichte einer unkonventionellen Liebe. Für beide Vorstellungen gibt es noch Karten.

Der junge Harold verliebt sich in die ältere Maude. Er ist eher still und verschlossen, sie ist lebenslustig und macht sich die Welt wie sie ihr gefällt. Beide verbindet Kreativität und Neugier und so führt Maude Harold aus der selbstgewählten Isolation. Die vier Schauspieler setzen die Kultkomödie mit rasanten Rollenwechseln, bissigen Dialogen und Raum für die Liebe um.

Karten sind per Telefon 0251.400 19 oder unter www.wolfgang-borchert-theater.de erhältlich.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.