Hansemahl: Schnittchen in Münsters guter Stube

Lesezeit: 1 Minute.
Beim Hansemahl sollen 7000 westfälische Schnittchen über die Tafel gehen. (Foto: th)
Beim Hansemahl sollen 7000 westfälische Schnittchen über die Tafel gehen. (Foto: th)

Wenn am Samstag, den 6. Mai auf dem Prinzipalmarkt wieder der rote Teppich ausgerollt ist und die gelb-rot-weißen Fahnen an den Giebelhäusern wehen, kann dies nur eins bedeuten: es ist wieder Hansemahl. Die Kaufleute der Innenstadt laden gemeinsam mit der Stadt Münster zum großen Open-Air-Picknick in Münsters gute Stube.

Zum 14. Mal wird die lange Tafel auf dem Prinzipalmarkt für die Besucher gedeckt, die Kaufleute tragen traditionell ihre weißen Schürzen und verkaufen Schnittchen und Getränke. 7000 westfälische Schnittchen sollen es in diesem Jahr sein: mit Käse, Schinken oder Mett. Zur Erfrischung gibt es Pinkus-Bier vom Fass, Kaffee, Tee sowie Wein vom Restaurant “Lux”, sowie Gutes aus der Region und Fair-Trade-Produkte. Für entspannte Atmosphäre soll ein musikalisches Rahmenprogramm sorgen.

Erstmals gibt es in diesem Jahr eine Stadtführung für Kids. “Münster und der Rest der Welt” lautet das Motto für junge Entdecker ab acht Jahren, die Kinderbetreuung im Maxi-Turm (Stadthausturm am Prinzipalmarkt) hat geöffnet. Für Erwachsene finden zwei weitere, kostenlose Stadtführungen statt. Das Stadtmuseum öffnet bei freiem Eintritt.

Mit dem Fest erinnert die Stadt an die Bedeutung von Münster als “Westfälisches Haupt der Hanse” im historischen Hansebund, pflegt die Mitgliedschaft im internationalen Hansebund der Gegenwart und zeigt sich als gastfreundliche Handels- und Einkaufsstadt.

Sa., 6. Mai 2017 | 12:00 - 18:00 Uhr | Mehr zum Thema: www.stadt-muenster.de/tourismus/veranstaltungen/hansemahl

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.