Gleis 22 ist der beliebteste Club Deutschlands

Lesezeit: 2 Minuten
Etliche heute national und international bekannte Bands machten genau wie viele lokale (Nachwuchs-)Bands ihre ersten Schritte an der Hafenstraße. (Foto: th)

Den Herzschlag des Gleis 22 bringt nichts aus dem Takt, auch die erneute Prämierung einer Fachzeitschrift zum beliebtesten Club Deutschlands nicht. Seit nunmehr 30 Jahren bestimmen Indierock, Punkrock, Soul, Garagepunk und ausgewählte Dancefloor-Ausflüge den Rhythmus der Konzerte an der Hafenstraße. Insgesamt gab es seit 1987 rund 2500 Konzerte mit weit über 4000 Bands im Gleis 22.

Im Club des Jib (Jugendinformations- und -bildungszentrums) treffen sich regelmäßig Musiker und junge Liebhaber musikalischer Strömungen abseits des Mainstream. Um diese Konzerte kümmert sich das Konzertteam, eine Initiative der Jugendeinrichtung, liebevoll. „Ein Grund für den überregionalen großen Erfolg des Gleis 22 ist die aktive Beteiligung und die Bereitstellung von Erprobungsfeldern für junge Menschen”, so Anna Pohl, Leiterin des Amtes für Kinder Jugendliche und Familien der Stadt Münster.

Frank Dietrich (v.l.) und Anna Pohl (2.v.l.) haben allen Grund zur Freude, das Gleis 22 ist erneut bester Club Deutschlands. (Foto: Pressefoto)

Der Ablauf ist in den vergangenen drei Konzertjahrzehnten professioneller geworden. Inzwischen übernachten die Musiker in Hotels und schlafen nicht mehr bei den Teammitgliedern zuhause und die Organisatoren erhalten eine Aufwandsentschädigung für ihre Arbeit. Aber im Grunde läuft alles noch so wie in den Anfängen. Die herzliche Betreuung, der erstklassige Sound und das viel gelobte Essen aus der Gleis-Küche haben enge, oft persönliche Verbindungen zu den Agenturen oder zu den Bands aus Europa und Übersee geschaffen und helfen bei der attraktiven Gestaltung des Programms. Etliche heute national und international bekannte Bands machten genau wie viele lokale (Nachwuchs-)Bands ihre ersten Schritte an der Hafenstraße. Aber auch erfolgreiche Bands wie Kraftklub, Donots, Interpol, Deichkind, Tocotronic, The Hives oder Blumfeld wissen die Klubatmosphäre zu schätzen und tauschen gelegentlich die große Festivalbühne gegen die kleine Gleisbühne.

Die Gäste kommen ihren Lieblingsbands im Gleis 22 jedenfalls immer ganz nah. Und auch die Bands lieben die intime Atmosphäre des Ladens an der Hafenstraße, der 300 Gäste fasst. Denn Clubkonzerte bleiben einzigartig. Über die Jahre ist das Gleis 22 zu einem wichtigen kulturellen Aushängeschild der Stadt Münster geworden. Dies wird auch durch das jährliche deutschlandweite Clubranking der Fachzeitschrift Intro belegt, in dem die Leser das Gleis 22 ganz aktuell auf den ersten Platz wählten. Hierauf ist auch Amtsleiterin Pohl stolz, „…da sich das Gleis 22 als Teil der Jugendhilfe immerhin mit kommerziellen Anbietern messen lassen muss”. Wer den überregionalen Ruf vom Gleis 22 testen möchte, sollte sich mal ein Gleis 22 T-Shirt im Urlaub anziehen… Kontakt garantiert!

Mehr zum Thema: stadt-muenster.de/jib | facebook.com/gleis22

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.