Glatteis: Massenkarambolage auf der Warendorfer Straße

Lesezeit: 1 Minute.
(Archivbild: ts)
(Archivbild: ts)

Am frühen Morgen stießen auf der Kanalbrücke an der Warendorfer Straße sechs Autos zusammen. Eine 55-jährige Fahrerin wurde leicht verletzt, es entstand Sachschaden in Höhe von rund 50.000 €.

Ein unbekannter Rollerfahrer befuhr die Warendorfer Straße stadtauswärts. Durch die überfrierende Nässe verlor der Mann die Kontrolle über seinen Roller, stürzte und rutschte über die Straße, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Ein nachfolgender 32-jähriger Ford-Fahrer konnte rechtzeitig bremsen und kam zum Stillstand. Ein dahinter fahrender VW kam beim Bremsen ins Schleudern und stellte sich quer. Hinter dem Wagen stoppte die 55-Jährige ihren VW Golf rechtzeitig, wurde dann aber durch einen nachfolgenden Mercedes eines 30-Jährigen auf den VW geschoben.

Der Mercedes geriet in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem Lkw. Schließlich rauschten noch ein Ford und ein Citroen in die Unfallstelle. Die Warendorfer Straße war bis etwa 8.15 Uhr komplett gesperrt, es kam zu erheblichen Vekehrsbehinderungen im Berufsverkehr im östlichen Münster.

Der flüchtige Rollerfahrer ist etwa 55 bis 60 Jahre alt, hat graue Haare und einen grauen Vollbart. Er trug eine weiße “Malerhose” und eine rote Jacke. Der Roller ist rot, hat eine große Windschutzscheibe und war hinten mit einem schwarzen Topcase ausgestattet.

Hinweise nimmt die Polizei unter 0251 / 275-0 entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.