Gipfeltreffen auf der Schneekugel

Unangefochtene Schneekugelexperten: Veronika Hüttemann (r.) und Josef Kardinal. (Foto: RAK / Bührke)

Veronika Hüttemann ist Serviceassistentin in der Raphaelsklinik mit einem besonderen Hobby: Disney-Schneekugeln. Sie hat die vermutlich deuschlandweit größte Sammlung. Weltrekordhalter im Schneekugelsammeln ist Josef Kardinal aus Nürnberg. Jetzt trafen sich beide Rekordhalter im münsterischen Wohnzimmer von Veronika Hüttemann zum Gipfeltreffen der Schneekugelexperten bei Kaffee und Kuchen.

Wer zum ersten Mal das Wohnzimmer von Veronika Hüttemann betritt, kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus: rund 850 Schneekugeln stehen dort auf Tischen, Regalen oder in Vitrinen, alle tipptopp in Schuss und liebevoll präsentiert. Die Serviceassistentin ist Disney-Fan und so finden sich unter den Glocken aus Glas oder Kunststoff ausschließlich Szenen mit Micky, Donald, Arielle oder einer anderen Figur aus dem schier unendlichen Kosmos der Geschichten von Walt Disney und seinen Nachfolgern.

Zumindest in Deutschland dürfte dies die größte Sammlung von Disney-Schneekugeln sein und der unbedarfte Laie wird sich schwer vorstellen können, dass diese Menge noch zu überbieten ist. Doch das ist sie, auf unfassbare 9.700 wassergefüllte Kugeln bringt es die Sammlung von Josef Kardinal, das ist einsamer Weltrekord. „Ich sammle allerdings buchstäblich jedes Motiv, von A bis Z“, erklärt Kardinal den Umfang seiner Sammlung.

Die Skulptur Projekte lockten den Kunstfreund Josef Kardinal nach Münster, die zwar sehr spannend seien, jedoch einen entscheidenden Nachteil hätten: „Es gibt keine Schneekugel zu dieser Veranstaltung“. Zur Dokumenta in Kassel übrigens auch nicht, schade. Immerhin wurden der schwarze Schwan und zwei münsterische Fahrradmotive Teil der Sammlung von Josef Kardinal.

Wie bringt man die fragilen Objekte unbeschadet durch den Zoll? Wo wird der Sammler am besten fündig? Wie oft muss das Schneegestöber auf Touren gebracht werden, damit die kleinen Kunststoffflocken nicht verklumpen? Experten unter sich eben. „Ein Mal im Jahr verschwinde ich für zwei bis drei Wochen im Keller bei meiner Sammlung um jede Kugel zu putzen, zu schütteln und um Flüssigkeit nachzufüllen. Rund 20 Liter Wasser verbrauche ich dabei jedes Mal“, berichtet Kardinal.

Veronika Hüttemann und ihr Mann Detlef reisen dieses Jahr in die USA zur Kreuzfahrt auf dem Disney-Dampfer „Fantasy“, bei der Rückkehr werden sicher nicht nur Muschelschalen im Gepäck mitreisen.

Ein Kommentar

  1. Sehr geehrte Frau Hüttemann,
    sah gestern im WDR3 im Fernsehen einen Bericht über ihre Sammlung von Disney-Schneekugeln. Einfach toll.
    Ich selbst besitze nur 1 Schneekugel mit einem Foto meines kürzlich verstorbenen Lebensgefährten.Bei Interesse können sie über meine Vita bei Google mehr erfahren.
    Bleiben Sie gesund!!!
    Beatrix Martell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.