7.800 Unterschriften für Klimaneutralität Initiative Fridays for Future Münster übergab Petition an die Ratsfraktionen

Lesezeit: 1 Minute
Übergabe der Petition von Fridays For Future Münster vor dem Rathaus. (Foto: FFF Münster)
Übergabe der Petition von Fridays For Future Münster vor dem Rathaus. (Foto: FFF Münster)

Am Montag übergab die Initiative Fridays for Future Münster (FFF) mehr als 7.800 Unterschriften an die neu gewählten Ratsfraktionen, die im Rahmen einer Petition gesammelt wurden. Vor dem Hintergrund der vergangenen Kommunalwahl hatte die FFF-Ortsgruppe aufgerufen, die Wahl zur Klimawahl zu machen und Forderungen an den neuen Rat gestellt.

Die Klimaaktivist*innen übergaben 177 analoge und 7.631 digitale Unterschriften an die Ratsfraktionen. Diese waren vertreten durch Stefan Weber (CDU-Fraktionsvorsitzender), Carsten Peters (Fraktionsvorstand GRÜNE), Hedwig Liekefedt (SPD-Fraktion), Ortrud Philipp (DIE LINKE-Fraktionssprecherin) und Paavo Czwikla (FDP). Mit der Petition wurde der Rat der Stadt Münster aufgefordert, sowohl das Ziel “Klimaneutralität für Münster bis 2030” als auch konkrete Maßnahmen zur Erreichung dieses Zieles in den Koalitionsvertrag des nächsten Stadtrats aufzunehmen.

Die Ratsfraktionen dankten Fridays for Future für das klimapolitische Engagement und allen Unterstützer*innen der Petition. Sie verwiesen außerdem auf ihre unterschiedlichen Positionen und Wahlprogramme zum Thema Klimaschutz sowie auf den erst kurz vor der Wahl getroffenen Grundsatzbeschluss des Rates, dass Münster bis 2030 die Klimaneutralität erreichen solle. “Die nächste Legislaturperiode ist kritisch für die Einhaltung des 1,5°-Ziels”, betonen FFF. “Wir erwarten, dass die Ratsfraktionen ihren Worten auch weitgehende Maßnahmen folgen lassen, damit Münster bis 2030 klimaneutral wird.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.