Freiwilligentag geht an den Start Weil es draußen stattfinden kann, bildet Umwelt- und Naturschutz am 18. und 19. September einen besonderen Schwerpunkt / Anmeldung ab sofort möglich

Lesezeit: 2 Minuten
Für den Freiwilligentag 2020 werben (v.l.n.r.): Nicole Lau, OB Markus Lewe und Vera Kalkhoff. Mit Rücksicht auf die Abstandsregeln nicht persönlich anwesend, sondern nur auf Bildern: Markus Schabel (Sparkasse Münsterland Ost) und Andrea Löbbe (Westfälische Nachrichten). (Foto: FreiwilligenAgentur Münster)
Für den Freiwilligentag 2020 werben Nicole Lau, OB Markus Lewe und Vera Kalkhoff. Mit Rücksicht auf die Abstandsregeln nicht persönlich anwesend, sondern nur auf Bildern: Markus Schabel (Sparkasse Münsterland Ost) und Andrea Löbbe (Westfälische Nachrichten). (Foto: FreiwilligenAgentur Münster)

Alle zwei Jahre findet in Münster der Freiwilligentag statt, organisiert von der FreiwilligenAgentur. Der achte Freiwilligentag der FreiwilligenAgentur Münster wird erstmalig an zwei Tagen durchgeführt, und zwar am 18. und 19. September. Das ist aber nicht die einzige Neuerung.

„Münster ist eine engagierte Stadt. Der Freiwilligentag rückt das vielfältige Engagement dieser Stadt ganz besonders in den Fokus. Münsteranerinnen und Münsteraner beweisen gerade in diesem Jahr, dass sie auch in Krisen-Zeiten nicht lange zögern, sondern schnell reagieren. Sie sehen, wo die Not am größten ist und packen zu“, sagt Oberbürgermeister Markus Lewe. Er ist auch in diesem Jahr Schirmherr des Freiwilligentages.

„In diesem Jahr ist vieles anders, das gilt auch für den Freiwilligentag. Die Aktionen können alleine, zu zweit oder in kleinen Gruppen an der frischen Luft und immer mit Abstand gemacht werden“, so Vera Kalkhoff, die Leiterin der FreiwilligenAgentur Münster. „Grünflächen säubern, Wege im ‘Garten der Stille‘ anlegen oder klimafreundliches Verhalten in die sozialen Medien bringen – es ist für jede und für jeden etwas dabei. Weil diese Projekte draußen stattfinden, bildet der Umwelt- und Naturschutz in diesem Jahr einen besonderen Schwerpunkt“, erklärt die Projektleiterin Nicole Lau.

Finanziell gefördert wird der Freiwilligentag wieder von der Sparkasse Münsterland Ost: „Viele möchten einen ganz persönlichen Beitrag für die Gesellschaft leisten, ohne dabei gleich langfristige Verpflichtungen einzugehen. Dafür ist der Freiwilligentag ein idealer Rahmen. Gemeinsam mit anderen kann man in kurzer Zeit viel bewegen“, ergänzt der Sparkassen-Vorstandsvorsitzende Markus Schabel. Medienpartner des Freiwilligentages sind die Westfälischen Nachrichten. „Der Freiwilligentag ist eine tolle Gelegenheit, ganz unverbindlich in ein Ehrenamt zu schnuppern. Das finden wir spannend und sind gern wieder dabei“, erklärt Andrea Löbbe, Marketingleiterin der Westfälischen Nachrichten.

Alle Münsteranerinnen und Münsteraner sind eingeladen, sich am Freiwilligentag zu engagieren. Die Aktionen laufen an verschiedenen Orten in der Stadt. Für Material und Verpflegung ist gesorgt. Alle Freiwilligen sind beim Einsatz haftpflicht- und unfallversichert.

Wer sich für ein Projekt anmelden möchte, kann das im Internet unter www.freiwilligenagentur-muenster.de tun. Dort steht tagesaktuell, in welchen Projekten noch Plätze frei sind. Informationen gibt es außerdem telefonisch unter 0251 492-5970 oder per E-Mail: freiwilligenagentur@stadt-muenster.de.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.