„Fluides“ im Filmstudio am Kanal Mit seiner multimedialen Fotoausstellung zeigt Michael Grottendieck in den Ufer-Studios besondere Blicke auf den Dortmund-Ems-Kanal

Die multimediale Fotoausstellung "Fluides" zeigt besondere Augenblickswahrnehmungen vom Dortmund-Ems-Kanal. (Foto: Michael Grottendieck)
Die multimediale Fotoausstellung „Fluides“ zeigt besondere Augenblickswahrnehmungen vom Dortmund-Ems-Kanal. (Foto: Michael Grottendieck)

Eine Fotoausstellung als Event: An nur einem langen Wochenende, vom 3. bis zum 5. Dezember, präsentiert der münstersche Fotograf Michael Grottendieck seine multimediale Fotoausstellung „Fluides“ in den Ufer-Studios an der Amelsbürener Straße 211. Die Lage des Ausstellungsorts am Kanal passt hervorragend zu den Sujets der Bilder, denn Grottendiecks facettenreiche Fotopoesie geht dem Dortmund-Ems-Kanal auf den Grund.

Auch der Dortmund-Ems-Kanal prägt Münster. Bereits ein Schiff auf der Durchfahrt reicht aus, um ein immer wieder neues Schauspiel der Natur in Gang zu setzen, das in seiner Flüchtigkeit im Alltagstrubel oftmals verloren geht. Die multimediale Fotoausstellung „Fluides“ will nun die Faszination des von Wind und Schifffahrt bewegten Kanalwassers aus der Augenblickswahrnehmung heraus würdigen.

„Fotograf Michael Grottendieck gelingt es auf bislang einmaliger Art und Weise, das Zusammenspiel von Licht und Wasserwellen, von Urbanität und Natur, von Farben und Formen facettenreich abzulichten und den Betrachter einzuladen, in die Tiefen dieser Wasser-Äthetik einzutauchen“, meint der Journalist und Kunstförderer Peter Sauer, der uns auf diese Ausstellung aufmerksam gemacht hat. Grottendieck setze „ganz besondere Wasserzeichen, indem er seinen Momentaufnahmen künstlerisch ins Innere folgt von Strömungen, Farbschattierungen und Spiegelungen urbaner Uferarchitektur“. Mittels moderner Technik soll der Zuschauer die Fotografien durchwandern können.

Die Foto-Erlebnis-Ausstellung „Fluides“ wird auf großen LED-Tafeln, Monitoren und in Bilderrahmen bei dezent musikalisch-atmosphärischer Untermalung bewusst nur an drei Tagen gezeigt – in einer ausgewöhnlichen Location: in den Ufer Studios Münster, wo an anderen Tagen Filme, Videos, Musik und andere Events produziert werden. Dieses innovative hybride Präsentationskonzept feiert Premiere in den Ufer Studios Münster, aktueller „Concepts for Change“-Preisträger des Marketing Club Münster Osnabrück. So können die Fotografien vom Kanal in direkter Nähe des Kanals gezeigt werden, im Brückenschlag von moderner und traditioneller Ausstellungstechnik. Ein Ausstellungserlebnis für die ganze Familie, bei der 2G gilt und auch sonst alle aktuellen Corona-Regeln eingehalten werden, versprechen die Veranstalter.

"Fluides" in den Ufer-Studios, Amelsbürener Straße 211 (direkt am Kanal), Freitag und Samstag (3. und 4. Dezember) von 17 bis 22 Uhr und am Sonntag (5. Dezember) von 12 bis 22 Uhr (von 15 bis 18 Uhr in Anwesenheit des Künsters)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.