Fetter Bass mit Sidechaining Trust in Wax und Münsterbandnetz laden zum DJ-Workshop "Breaks & Cakes" ins Gleis 22 ein

Lesezeit: 2 Minuten
Trust in Wax lädt zusammen mit Münsterbandnetz auch 2019 wieder alle zum "Beatcafé" ein, die sich für Musikbastelei und DJ-Themen interessieren. (Foto: Jörn Krüßel)
Trust in Wax und Münsterbandnetz laden wieder alle zum “Beatcafé” ein, die sich für Musikbastelei und DJ-Themen interessieren. (Foto: Jörn Krüßel)

Das Musiklabel Trust in Wax lädt zusammen mit der Kooperative Münsterbandnetz auch in diesem Jahr wieder alle Menschen ein, die Bock auf Musikbastelei und DJ-Themen haben. Das Thema beim nächsten Beatcafé am 14. April im Gleis 22 ist “Fetter Bass mit Sidechaining”. Als lokale Spezialisten wollen Jens und Kai von den BorkerBrothers die Fragen der Gäste beantworten.

Bei Trust in Wax dreht sich alles um Drums und Loops, ums Schallplatten suchen und Sounds finden, ums mixen und auch live spielen. Am kommenden Sonntag baut das DJ-Team seine BeatBox wieder im Gleis 22 auf und lädt von 14 bis 17 Uhr zum Mitmachen ein. Weil das für viele Menschen eine beliebte Zeit für Kaffee und Kuchen ist, wird dann auch das Café im Gleis 22 öffnen, so dass die Veranstaltung zu Recht den Namen “Breaks & Cakes” tragen kann.

Das Team von Trust in Wax baut dann ein kleines Ministudio mit Turntables, Mixer, MPC-Sampler, Controller und Rechner mit dem Programm Ableton auf, mit dem man sich ausprobieren und austoben darf. Außerdem laden sie immer lokale DJs & Musiker ein, die für eine Frage- und Antwort-Runde (Q&A) zur Verfügung stehen. Für die “Breaks & Cakes” am 14. April werden das Jens und Kai von den BorkerBrothers sein. Die BorkerBrothers kommen aus Münster und sind fester Bestandteil der Drum & Bass Partyreihe “High Voltage”.

Als Jens die ersten Platten drehte, fing Kai an die ersten Drum & Bass-Beats zu produzieren. Ihr Style ist recht durcheinander, ihre Stärke liegt im Neurofunk – von Gerra and Stone bis hin zu Mefjus. Aktuelle Releases sind unter anderem auf dem englischen Label Lifestyle Music UK und dem Kölner Label HANZOM MUSIC zu finden. Außerdem folgten zusammen mit “Smeerlapp” in den letzten Monaten einige Compilations mit Support von Noisia Radio.

Bei dieser Ausgabe von “Breaks & Cakes” wollen die BorkerBrothers zeigen, wie sie ihren Remix der Single “Take A Look” von Atwashere aka DJ At feat. Morina Miconnet erstellt haben. Außerdem verraten sie Tipps und Tricks zum Umgang mit Sidechain-Kompression und erklären ganz allgemein, warum es so wichtig ist, auf das Arrangement eines Songs zu achten.

Was die BorkerBrothers so machen, ist übrigens auch auf Soundcloud zu hören.

Termin: Sonntag, 14. April 2019, 14:00 bis 17:00 Uhr
Ort: Gleis 22, Hafenstraße 34, Münster
Weitere Termine: 12.05. // 16.06 // danach Sommerpause

Ralf Clausen

(rc) - Redakteur & Chef vom Dienst bei ALLES MÜNSTER
Ralf kommt aus dem Norden, lebt aber schon seit 1992 in Münster. Er interessiert sich besonders für Musik und Kultur, aber auch für Geschichte und Stadtgeschichten. Im Bürgerfunk moderiert er auf Antenne Münster "Easy Listening - Musik am Feierabend". Einige seiner Schallplatten trägt Ralf schon mal zum Auflegen in eine von Münsters Kneipen, zu denen seine Lieblingsmusik aus den 50er, 60er und gelegentlich auch 70er Jahren passt.

rc@allesmuenster.de
Ralf Clausen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.