Ferienspaß in den LWL-Museen

Lesezeit: 3 Minuten.
Kühl wird es den Ferienkids bei der Eiszeit mit Mammut im LWL-Museum für Naturkunde. (Foto: LWL / Oblonczyk)
Kühl wird es den Ferienkids bei der Eiszeit mit Mammut im LWL-Museum für Naturkunde. (Foto: LWL / Oblonczyk)

Mit dem Ferienprogramm in den LWL-Museen kommt in den Ferien so schnell keine Langeweile auf.

Naturkundemuseum: Tiefsee-Werkstattnachmittag und Mammuts

Mammute, Wildpferde, Neandertaler und viele andere “eiszeitliche Westfalen” begegnen den Ferienkindern im LWL-Museum für Naturkunde in Münster in zwei verschiedenen Ausstellungen. Kinder ab acht Jahren können die außergewöhnlichen Lebensumstände von Pflanzen, Tieren und Menschen erkunden, verschiedene steinzeitliche Jagdmethoden ausprobieren, ein paläontologisches Puzzle lösen und steinzeitlichen Schmuck anfertigen.

Der Feriennachmittag wird zwei Mal angeboten: Am Mittwoch (7.10.) und Mittwoch (14.10.) jeweils um 14.30 Uhr. Dauer: ca. 2,5 Stunden. Teilnahmegebühr fünf Euro inklusive Museumseintritt.

Mit Tauchbooten geht es für Erwachsene mit Kindern ab sechs Jahren in die Tiefsee. Dort ist es kalt und dunkel. Es herrscht hoher Druck und Nahrungsmangel. Die Teilnehmer suchen und finden in der Tiefsee der aktuellen Sonderausstellung teils seltsame Tiere, die diesen Lebensbedingungen trotzen. Es sind Tiere mit erstaunlichen Fähigkeiten. Tiere, die eigenes Licht herstellen, die Beute fressen, die größer ist als sie selbst, die sich von Meeresschnee oder Walkadavern ernähren oder aus Schwefelwasserstoff Zucker herstellen. Einige Tiefseetiere wie Riemenfisch, Schwarzangler und Blobfisch können in Form von selbstgestalteten Schlüsselanhängern mit nach Hause genommen werden. Kinder und Erwachsene lernen verschiedene Methoden der Tiefseeforschung kennen: zum Beispiel die Bathymetrie und das Box Core Sampling. Der Vampirtintenfisch wurde bei der deutschen Tiefseeexpedition der Valdivia entdeckt. Das Belegexemplar ist im Original ausgestellt und führt abschließend zu den Monstern und Mythen der Sonderausstellung “Leben in der Dunkelheit”.

Auch dieser Feriennachmittag wird zwei Mal angeboten: Am Donnerstag (8.10.) und Dienstag (13.10.) jeweils um 14.30 Uhr. Dauer: ca. drei Stunden. Teilnahmegebühr fünf Euro für Kinder und sieben Euro für Erwachsene.

Eine Anmeldung ist für die Feriennachmittage erforderlich unter Telefon 0251 591-6050. Weitere Informationen unter http://www.lwl-naturkundemuseum-muenster.de.
LWL-Museum für Kunst und Kultur: Friedensplakate und Buchherstellung

Für Jugendliche im Alter von zwölf bis 16 Jahren findet von Dienstag (6.10.) bis Donnerstag (8.10.) von 10.30-13.30 Uhr der Workshop “PeaceKeeper – Friedensplakate” statt. Angelehnt an die aktuelle Studioausstellung “Propaganda trifft Grabenkrieg. Plakatkunst um 1915” gestalten die Teilnehmer des Workshops unter dem Motto “make peace not war” ihre eigenen Friedensplakate. Bevor die kreative Gestaltung der Plakate beginnt, tauchen die Jugendlichen in die Zeit des Ersten Weltkrieges ein und betrachten Plakate, die die Menschen damals umgaben.

Anmeldung bis Donnerstag (1.10.).

Für Kinder im Alter von acht bis 13 Jahren veranstaltet des LWL-Museum für Kunst und Kultur von Dienstag (13.10.) bis Donnerstag (15.10.) von 10.30-13.30 Uhr den Ferienworkshop “Dein eigenes Buch”. Zuerst überlegen sich die Teilnehmer des Workshops Geschichten, die sie dann im Atelier kreativ umsetzen. Vom Text bis zur Illustration werden die gestalterischen Elemente mit Hilfe der Kaltnadeltechnik zu eigenen Büchern gedruckt, auch die Bindung der Bücher steht mit auf dem Programm. Inspirationen für Buchideen und Illustrationen werden vorab gemeinsam in der Sammlung eingeholt.

Anmeldung bis Donnerstag (8.10.).

Teilnahmegebühr für die Workshops jeweils 40 Euro inklusive Museumseintritt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.